04.01.01 07:29 Uhr
 34
 

Aus dem Internet in die Charts, so kann es gehn

Im Onlinezeitalter kann es eben auch ganz schnell gehn. Eine junge Band stellt ihre Songs online und erntet nun die Früchte ihrer Ausdauer. Einen Plattenvertrag haben sie nun auch schon.

Andere große Firmen in der Musikbranche sehen dieser Vermarktung aber mit Skepsis entgegen, wohl aus Angst vor Hackern, die ihre Musik stehlen könnten.
Derweil sind auch andere Musikproduzenten im Netz aktiv.

Mit Probesongs zum herunter laden, können die User bei Gefallen dann die CD kaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ForrestG
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Aus, Charts
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Kristen Stewart veröffentlicht Wissenschaftsartikel
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
"Gorilla" oder "Guerilla"? TV-Kommentator über Tennisstar Venus Williams



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Flughafen BER wird erst 2018 eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?