04.01.01 01:00 Uhr
 17
 

Verbraucherschutz: Neues nützliches Gesetz!

Seit dem 01. Januar 2001 sind die Hersteller von Produkten wie Eiersalat, Erbsensuppe, Ernussflips, etc. verpflichtet, genaue prozentualle Angaben über den Inhalt des Produktes zu machen!

So soll der Verbraucher vor Betrügerei und Vortäuschung falscher Tatsachen geschützt werden!


WebReporter: mhacker
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gesetz, Verbraucher, Verbrauch, Verbraucherschutz
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete
Island: Boarding für Briten verweigert, der acht Hosen und zehn Shirts trug
Hawaii: Post-It auf Pressefoto verriet Passwort des Katastrophenschutzes



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iris Berben erhebt Anschuldigungen: "Dieter Wedel hat mich fertiggemacht"
Urteil: Eltern müssen Antworten auf Sexfragen in Grundschule akzeptieren
Erste Opfer durch Sturm "Friederike"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?