03.01.01 22:09 Uhr
 89
 

So schlimm siehts in den Online-Shops aus!

Das Geschäft in den Onlineshops läuft immer noch sehr schlecht! Es haben zwar 51 Millionen Menschen die Feiertage im Netz geplant, eingekauft haben aber nur 22 Mio. Menschen irgendetwas.

Doch auch die Online-Käufer haben den Großteil der Geschenke im Laden um die Ecke gekauft.

Etwas für Statistiker: 85% der Leute wollen die Ware in der Hand halten, 75% haben vor der Kreditkartenzahlung Angst und 52% haben den besseren Preis in der realen Welt gefunden. Im Durchschnitt kaufte jeder user um 4.900.- ATS;700DM ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen
Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Hagen: Ladendiebin klaut 156 Artikel innerhalb von drei Stunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?