03.01.01 20:19 Uhr
 12
 

Raus mit Nazi-Objekten aus dem Internet

Ab Mittwoch wird Yahoo die Auktionseiten und Verweise die mit Nazi-Objekten Handel oder werben untersagen.
Dies ist der Beschluss von Brian Fitzgerald.

Diese Unterbindung gilt auch für Surftipps und Handelspartner, jedoch nicht für die Chatrooms und Suchverzeichnisse.
Yahoo reagiert damit auf eine einstweilige Verfügung eines Pariser Gerichts.


Sollten bis zum 20. Februar diese Nazi-Objekte nicht verschwinden, so soll Yahoo täglich 100.000 Franc bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Inferno22k
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Nazi, Objekt
Quelle: www.tomorrow.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen