03.01.01 19:03 Uhr
 389
 

Mobilcom übt Druck auf D1 und D2 wegen UMTS Lizenzen aus

Der Grund dafür ist, dass sich Mobilcom nicht damit abfinden will, dass D1 und D2 keine Verzugszinsen zahlen müssen.

Ein Sprecher von Mobilcom sagte in einem Interview: "D1 und D2 sollen den Zinsgewinn aus der verspäteten Überweisung an den Bund auszahlen. Was wegen der verspäteten Zahlung vorgefallen ist, ist nicht korrekt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cyberexxflixx
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Druck, Mobil, Lizenz, UMTS, mobilcom
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richard Lugner über seinen Opernballgast Goldie Hawn: "Früher war sie hübsch"
Fußball: Englischer 150-Kilo-Ersatztormann mampft während Spiel Sandwich
Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?