03.01.01 17:29 Uhr
 227
 

2003 - Odyssee im Weltraum für Arthur C. Clarke

Der Autor des Romanes "2001 - Odyssee im Weltraum", Arthur C. Clarke, geht selbst auf Weltraumreise - jedenfalls im übertragenen Sinne.

Das Projekt "Encounter 2001" in Houston gibt Interessierten, darunter Clarke, die Möglichkeit, 2003 mit einer Sonde eine Nachricht in den tiefen Weltraum zu schicken.

Clarke schickt eine DNS-Probe aus seinem Haar, eine Photo von sich und einen handgeschrieben Brief ("Gute Reise, mein Klon") an Außerirdische, die die Sonde einmal finden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Weltraum
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Trump kippt Obamacare


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?