03.01.01 17:29 Uhr
 227
 

2003 - Odyssee im Weltraum für Arthur C. Clarke

Der Autor des Romanes "2001 - Odyssee im Weltraum", Arthur C. Clarke, geht selbst auf Weltraumreise - jedenfalls im übertragenen Sinne.

Das Projekt "Encounter 2001" in Houston gibt Interessierten, darunter Clarke, die Möglichkeit, 2003 mit einer Sonde eine Nachricht in den tiefen Weltraum zu schicken.

Clarke schickt eine DNS-Probe aus seinem Haar, eine Photo von sich und einen handgeschrieben Brief ("Gute Reise, mein Klon") an Außerirdische, die die Sonde einmal finden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Weltraum
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos
Nach 40 Jahren wiedergefunden: Alice Cooper verschusselte Andy-Warhol-Gemälde
Paris: Riesiger Pottwal strandet in Künstleraktion an Seine



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?