03.01.01 17:29 Uhr
 227
 

2003 - Odyssee im Weltraum für Arthur C. Clarke

Der Autor des Romanes "2001 - Odyssee im Weltraum", Arthur C. Clarke, geht selbst auf Weltraumreise - jedenfalls im übertragenen Sinne.

Das Projekt "Encounter 2001" in Houston gibt Interessierten, darunter Clarke, die Möglichkeit, 2003 mit einer Sonde eine Nachricht in den tiefen Weltraum zu schicken.

Clarke schickt eine DNS-Probe aus seinem Haar, eine Photo von sich und einen handgeschrieben Brief ("Gute Reise, mein Klon") an Außerirdische, die die Sonde einmal finden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Weltraum
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen