03.01.01 16:52 Uhr
 17
 

Sugar Bowl: Maskottchen bestraft

Das Maskottchen der Miami Hurricanes, ein Ibis mit Namen Sebastian, verursachte im Sugar Bowl ein 15-Yard-Strafe gegen sein Team. Der Ibis lief nach dem Touchdown der die Vorentscheidung lieferte auf das Feld und umarmte den TD-Runner.

Den Referees sprachen daher eine 15-Yard Strafe wegen unsportlichen Verhaltens gegen das Maskottchen aus.
Laut Miami-Coaches, sei es nicht das erste Mal gewesen, dass Sebastian der Ibis auf's Spielfeld gelaufen sei, doch er sei nie bestraft worden.

Geschadet hat es den Hurricanes nicht, da der Extra-Punkt, der 15-Yards weiter hinten ausgeführt werden musste und durch eine weitere Strafe noch 15 Yards weiter hinten lag, trotzdem verwandelt wurde.


WebReporter: Jinxo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Maskottchen
Quelle: espn.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?