03.01.01 16:52 Uhr
 17
 

Sugar Bowl: Maskottchen bestraft

Das Maskottchen der Miami Hurricanes, ein Ibis mit Namen Sebastian, verursachte im Sugar Bowl ein 15-Yard-Strafe gegen sein Team. Der Ibis lief nach dem Touchdown der die Vorentscheidung lieferte auf das Feld und umarmte den TD-Runner.

Den Referees sprachen daher eine 15-Yard Strafe wegen unsportlichen Verhaltens gegen das Maskottchen aus.
Laut Miami-Coaches, sei es nicht das erste Mal gewesen, dass Sebastian der Ibis auf's Spielfeld gelaufen sei, doch er sei nie bestraft worden.

Geschadet hat es den Hurricanes nicht, da der Extra-Punkt, der 15-Yards weiter hinten ausgeführt werden musste und durch eine weitere Strafe noch 15 Yards weiter hinten lag, trotzdem verwandelt wurde.


WebReporter: Jinxo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Maskottchen
Quelle: espn.go.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht
Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Studie: Bei Sportarten mit hohem Zeitdruck sind Linkshänder die besseren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?