03.01.01 16:48 Uhr
 0
 

In Großbritannien Meningitis C nahezu ausgerottet

Durch ein Massenimpfungsprogramm ist die tödliche Meningitis C (Hirnhautentzündung) in Großbritannien praktisch ausgerottet. Im letzten Jahr gab es noch 5 Fälle bei Teenagern, 1999 waren es noch 50 Fälle.

Nachdem die meisten Kinder und Jugendlichen nun geschützt sind, soll durch Impfungen bei Neugeburten eine zukünftige Bedrohung ausgeschlossen werden.

Die britische Regierung gab rund 70 Millionen DM für das Impfprogramm aus. Weiterhin werden, besonders Eltern, vor der potentiellen Bedrohung von Meningitis B, gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MWDe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Großbritannien
Quelle: www1.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?