03.01.01 15:38 Uhr
 11
 

Rechtsextremismus bei Yahoo, jetzt nicht mehr

Yahoo reagiert auf die Vorwürfe und verspricht keine Gegenstände die zu "Hass oder Gewalt" anregen mehr zu versteigern. Es waren unteranderem Symbole des Ku- Klux Klan versteigert worden.

Yahoo setzt jetzt auf einen Software- Filter, außerdem werden sog. Auktionswächter jetzt immer das Angebot auf der Yahoo- Website kontrollieren. Yahoo schließt aber Schlupflöcher nicht aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Yahoo, Recht, Remis, Rechtsextremismus
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?