03.01.01 14:05 Uhr
 79
 

Warum Christina sauer auf eine Spielzeugfirma ist

Christina Aguilera, bekannt als weniger erfolgreiche Britneykopie, will ihren Vertrag mit einer Spielzeugfirma kündigen. Die Firma stellt Puppen her, die aussehen wie berühmte Stars des Popgeschäfts.

Da fängt Christinas Problem an. Die Puppen sind nämlich so gemacht, das man die Chips, auf denen die Musik gespeichert ist, austauschen kann. So könnte man zum Beispiel den Sprachchip von Pop-Lolita Britney in Christina's Puppe einbauen.

Es sind aber noch andere Stars davon betroffen, die sich bis jetzt aber noch nicht dazu geäußert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Christ, Spielzeug
Quelle: www.musicaliens.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?