03.01.01 13:20 Uhr
 41
 

Hunde und Katzen in Taiwan dürfen nicht mehr geschlachtet werden

Den Tierschützern war der Verzehr von Hunde- und Katzenfleisch schon immer ein Dorn im Auge. Nun ist Schluß damit! Die Tiere dürfen nicht mehr abgeschlachtet und verzehrt werden.

Wer gegen das neue Gesetz verstößt wird mit bis zu 10.000 taiwanischen Dollar bestraft. Die neue Verordnung richtet sich nicht nur gegen die Schlachtung, sondern auch gegen Misshandlung von Haustieren.


WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Katze, Taiwan
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?