03.01.01 12:21 Uhr
 52
 

Warum darf der Horrorarzt weiter Menschen verstümmeln?

Sage und schreibe 4 Jahre hat ein Arzt seine Patientin gequält. Er liess sie im glauben, sie habe Krebs. Sogar vor ihren Eierstöcken machte er nicht halt und operierte daran rum.

Er wurde noch in 30 weiteren Fällen angeklagt.

Das Urteil dagegen gleicht einem schlechten Scherz. Gerade mal 1 Jahr auf Bewährung und 25.000 DM Geldstrafe. Er darf sogar weiterhin Patienten behandeln.

Da sich aber eine weitere Patientin nach dem Urteilsspruch auch als Opfer fühlt und nun klagt, wird der Fall neu aufgerollt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Honki
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Horror
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?