03.01.01 11:33 Uhr
 313
 

Der Betrug mit der Delphin-Therapie

New-Age-Typen haben den Meeres-Säugetiere ein Image angedichtet, dem sie leider nicht gerecht werden. Intelligent, edel und gut sollen sie sein, telepathische Eigenschaften besitzen, die man für die Therapie hervorragend nutzen kann.

Autismus, Spastiker, Mongolismus, Krebs oder Schmerzen sollten wundersam im Wasser gelindert werden. In Wirklichkeit sind die Ergebnisse der Therapie aber wesentlich schlechter als bei herkömmlichen Verfahren und die Wirkung hält nur ein paar Tage an

Außerdem bedenklich ist die Haltung der Delphine im Wasserbecken, wogegen die Tierschützer Sturm laufen. Die Tiere werden dort nur halb so alt wie in der Natur. Und besonders lieb sind sie auch nicht, Kindestötungen und Vergewaltungen sind bekannt.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Betrug, Therapie
Quelle: 195.170.124.152

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Versuchter Mord - 60-jähriger Mann gesteht Lanzen-Angriff vor Gericht
Ärmelkanal-Überquerung: London zahlt 50 Millionen Euro mehr für Grenzschutz
Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?