03.01.01 09:59 Uhr
 44
 

Klage gegen Microsoft wegen Rassendiskriminierung

Wegen Benachteiligung bei Entlohnung und Beförderung aufgrund ihrer Hautfarbe verklagen jetzt 7 Angestellte den Software-Riesen Microsoft auf insgesamt 5 Milliarden Dollar.

Der Sprecher von Microsoft, Dean Katz, entgegnete allerdings, es gäbe keine Rassendiskriminierung bei Microsoft, alle Angestellten würden gleich behandelt werden.

Dieses würde beispielsweise eine Spende in Höhe von 100 Millionen Dollar zur Förderung von Minderheiten in technischen Berufen zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cold_Gin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Klage, Rasse
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein
Bitburger Bier beendet Sponsoring des Deutschen Fußball-Bundes
Starinvestor George Soros: "Trump ist ein Hochstapler und Möchtegern-Diktator"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?