03.01.01 08:33 Uhr
 111
 

DNS-Test : Wieder einmal siegte die Gerechtigkeit

Wieder einmal hat ein DNS-Test die Unschuldigkeit eines zum Tode verurteilten Häftlings bewiesen. Nach 14-jähriger Haft wurde gestern der 45-jährige Albert Burrell aus einem Gefängnis im US-Bundesstaat Lousiana entlassen.

Burrell und sein damaliger Komplize Michael Graham, so wie es in der Anklage hieß, hätten im Jahr 1987 ein Ehepaar ermordet. Durch die DNS-Analyse der im Haus gefundenen Blutspuren hat die Gerechtigkeit wieder mal gesiegt.

Bereits 1996 entging Burell nur knapp den Tod in der Zelle. Seine Anwälte forderten jedoch Aufschub und gewannen.


WebReporter: Thali
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, DNS
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix: Junge Zuschauer kritisieren alte Sitcom "Friends"
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
BR Volleys Vs. Spacer´s Toulouse: Spektakuläre Ballwechsel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?