03.01.01 03:51 Uhr
 25
 

Yahoo verbietet Nazi-Handel

Yahoo hat Konsequenzen aus dem Urteil eines Pariser Gerichtes gezogen. Demnach müsste der Internet-Anbieter pro Tag 30 000 DM Strafe zahlen wenn er seine Seiten mit Nazi-Angeboten nicht für französische User sperrt.

Ab Mittwoch wird nun der Handel komplett untersagt. Noch läuft ein Berufungsverfahren gegen das Urteil, da Yahoo seinen Firmensitz in den USA hat.


WebReporter: omi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Yahoo, Handel, Nazi
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?