03.01.01 03:51 Uhr
 25
 

Yahoo verbietet Nazi-Handel

Yahoo hat Konsequenzen aus dem Urteil eines Pariser Gerichtes gezogen. Demnach müsste der Internet-Anbieter pro Tag 30 000 DM Strafe zahlen wenn er seine Seiten mit Nazi-Angeboten nicht für französische User sperrt.

Ab Mittwoch wird nun der Handel komplett untersagt. Noch läuft ein Berufungsverfahren gegen das Urteil, da Yahoo seinen Firmensitz in den USA hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Yahoo, Handel, Nazi
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?