02.01.01 20:53 Uhr
 34
 

TV Show gegen Stadt vor Gericht

Die TV Show "Redaktion100elf" im Offenen Kanal Flensburg berichtete kritisch über die Stadt. Sofort wurden alle Informationen gesperrt. Der Stadtbaurat legte Programmbeschwerde gegen einzelne Sendungen ein. Die URL wies alle Beschwerden zurück.

Die Klage der TV Show auf Infos der Stadt hatte vor dem Verwaltungsgericht in Schleswig Erfolg. Die Stadt wurde unter Androhung von DM 500.000,- auf Herausgabe von Informationen an die TV Show verurteilt.

Der Macher Thomas Hansen ist im Besitz eines gültigen Presseausweises. Doch die Stadt Flensburg wollte diesen nicht anerkennen. Auch die örtliche Presse stellte sich gegen die Fernsehsendungen. Sogar 2 Gegendarstellungen mussten veröffentlicht werden


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: funsurfen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Gericht, Show, Stadt
Quelle: www.goesgood.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?