02.01.01 19:22 Uhr
 258
 

Verbot von DDT soll verhindert werden

Wissenschaftler haben sich strikt gegen ein generelles Verbot des Pestizids DDT ausgesprochen - obwohl DDT als eines der gefährlichsten Umweltgifte eingestuft wird.

Man brauche DDT weiterhin für die Bekämpfung von Malaria, wird arumentiert. Kontrolliert angewendet tötet das Pestizid alle Malaria-Erreger und fast alle Mücken als Überträger ab.

Die Wirkungen von DDT auf den Menschen sind verheerend: Unfruchbarkeit, neurologische Störungen und Ausfälle, darüber hinaus gilt es als krebserrregend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verbot
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?