02.01.01 18:24 Uhr
 569
 

Verseuchtes Rindfleisch in den USA

Auch in den USA gibt es Problem mit Rindfleisch: Dort ist es nicht BSE, sondern eine Kontamination mit E.Coli-Bakterien.

Im vergangenen Monat erkrankten viele Personen, weil sie verdorbene Hamburger aßen, die in Wisconsin hergestellt wurden.

Dank vieler Berichte über verseuchtes Rindfleisch akzeptieren die Verbraucher jetzt zusehends bestrahltes Fleisch.
Die Bestrahlung verändert weder Konsistenz noch Geschmack des Fleisches, tötet aber 99% schädlicher Mikroorganismen ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Verse, Rindfleisch
Quelle: www.vny.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?