02.01.01 17:22 Uhr
 29
 

Verletzter Hund rettet sich selbst das Leben

In der süditalienischen Stadt Foggia wurde ein Hund von Silvesterknallern schwer verletzt. Der dreijährige Hirtenhund schleppte sich mit letzter Kraft in ein Spital.

In der Notaufnahme der Klinik wurde er gepflegt. Von den Ärzten hat er den Namen "Terzo" Der Dritte erhalten.

Dem Hund gehe es mittlerweile wieder gut und er geniesse die Zuwendung. Zur Zeit befindet er sich in guten Händen eines Tierarztes.


WebReporter: Imation
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Leben, Hund, Verletzte, Verletzter
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?