02.01.01 17:22 Uhr
 29
 

Verletzter Hund rettet sich selbst das Leben

In der süditalienischen Stadt Foggia wurde ein Hund von Silvesterknallern schwer verletzt. Der dreijährige Hirtenhund schleppte sich mit letzter Kraft in ein Spital.

In der Notaufnahme der Klinik wurde er gepflegt. Von den Ärzten hat er den Namen "Terzo" Der Dritte erhalten.

Dem Hund gehe es mittlerweile wieder gut und er geniesse die Zuwendung. Zur Zeit befindet er sich in guten Händen eines Tierarztes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Imation
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Leben, Hund, Verletzte, Verletzter
Quelle: www.news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?