02.01.01 15:19 Uhr
 28
 

Beugt ein Schluck deutsches Teichwasser Herzproblemen vor?

Wissenschaftler des Berliner Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei,
konnten erstmals die Existenz der Algen "Nannochloropsis" in Deutschen Teichen und Tümpeln nachweisen (bisher nur im Plankton des Meeres).

Sie enthalten viel Omega-3-Fettsäuren, die den Blutfettgehalt und den Blutdruck senken. Ein Schluck solches Wasser ist damit ideal für ein gesundes Herz!

Die Züchtung solcher Algenkulturen könnte also auch für Pharmazie und Kosmetik wichtig sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Teich, Schluck
Quelle: idw.tu-clausthal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?