02.01.01 15:19 Uhr
 28
 

Beugt ein Schluck deutsches Teichwasser Herzproblemen vor?

Wissenschaftler des Berliner Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei,
konnten erstmals die Existenz der Algen "Nannochloropsis" in Deutschen Teichen und Tümpeln nachweisen (bisher nur im Plankton des Meeres).

Sie enthalten viel Omega-3-Fettsäuren, die den Blutfettgehalt und den Blutdruck senken. Ein Schluck solches Wasser ist damit ideal für ein gesundes Herz!

Die Züchtung solcher Algenkulturen könnte also auch für Pharmazie und Kosmetik wichtig sein.


WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Teich, Schluck
Quelle: idw.tu-clausthal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?