02.01.01 13:24 Uhr
 7.610
 

Selbstmord eines Popstars

Er war beliebt und erfolgreich, verkaufte an die 8 Millionen Platten und setzte heute morgen seinem Leben ein Ende: Zambo Jimmy konnte nach einem Kopfschuss im Honved-Spital nicht mehr gerettet werden.

Ein Unfall wird nicht ausgeschlossen, genau so wenig wie ein Streit bei einer Feier. Gegen 6.00 Uhr morgens ist es auf jeden Fall in seiner Wohnung in Budapest geschehen. Einen Waffenschein soll er besessen haben.


Außer in den USA, wo er vier Jahre verbrachte, war er besonders in seiner Heimat Ungarn erfolgreich. Hier bekam er auch mehrere Preise für seine Werke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Selbstmord, Popstar, Popstars
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Claudia Cardinale verteidigt Retusche an ihrem Foto als "überzeugte Feministin"
Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert
Fußballlegende Uwe Seeler: Bösartiger Tumor an Rücken entfernt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?