02.01.01 13:24 Uhr
 7.610
 

Selbstmord eines Popstars

Er war beliebt und erfolgreich, verkaufte an die 8 Millionen Platten und setzte heute morgen seinem Leben ein Ende: Zambo Jimmy konnte nach einem Kopfschuss im Honved-Spital nicht mehr gerettet werden.

Ein Unfall wird nicht ausgeschlossen, genau so wenig wie ein Streit bei einer Feier. Gegen 6.00 Uhr morgens ist es auf jeden Fall in seiner Wohnung in Budapest geschehen. Einen Waffenschein soll er besessen haben.


Außer in den USA, wo er vier Jahre verbrachte, war er besonders in seiner Heimat Ungarn erfolgreich. Hier bekam er auch mehrere Preise für seine Werke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Selbstmord, Popstar, Popstars
Quelle: www.derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch - Fast überall ausverkauft
Fans emoört: "3 Doors Down" spielen bei Donald Trumps Amtseinführung
Dschungelcamp 2017 - Hanka R. soll mutwillig in den Bach uriniert haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken
Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
GB: Fluglinie Easyjet - Stewardess und Flugbegleiter wegen Snack entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?