02.01.01 13:24 Uhr
 32
 

Tausende Menschen weltweit sterben, nur weil sie Angst haben

Es ist tatsächlich so, dass sehr viele Menschen sterben, weil Sie Angst vor der Grippeimpfung haben, die ab einem Alter von 65 Jahren von Ärzten empfohlen wird. Das hat eine Studie in den USA ergeben.

Die jährliche Grippeschutzimpfung, die in Amerika älteren Menschen empfohlen wird, stösst bei diesen auf Misstrauen. Es gilt aber als erwiesen, dass es seit der Immunisier-Kampagne 50 Prozent weniger Todesfälle wegen Grippe gibt.

Besagte Personengruppe führt an, daß sie Angst vor Nebenwirkungen habe. Mißtrauen gegen die Inhaltsstoffe oder einfach die Angst vor der Nadel hindern die Älteren daran an der Schutzimpfung teilzunehmen. Nun sollen neue Impftechniken erforscht werden


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Insulanerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Welt, Mensch, Angst
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?