02.01.01 13:14 Uhr
 3
 

Stielike sieht Zukunft des dt. Fussballs positiver

In einem Interview beim Fachmagazin "Kicker" sagt Stielike, dass der Jugendfussball in Deutschland wesentlich besser dasteht, als allgemein angenommen wird.

An der Tatsache das Spieler wie Michael Ballack (Leverkusen, Christian Timm (Köln) und Sebastian Kehl (Freiburg) es in dieser Saison gepackt haben, sich in Ihren Klubs in die Stammelf zu spielen und andere Spieler auf dem Sprung stehen, könnte als positiv für den Fussball gewertet werden.

Als Grund gab Stielike auch das schlechte Abschneider der Nationalelf bei der Euro 2000 an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jogi75
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Zukunft
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?