02.01.01 11:31 Uhr
 50
 

Frau hatte 30.000 Mark bei sich - das Geld ist weg

In Japan hat eine Frau rund 30.000 Mark / 200.000 Schilling in ihrer Handtasche gehabt, als sie von einem Motorradfahrer geraubt wurde.

Die 50jährige Frau schleppte das Geld mehrere Tage mit sich herum.

Die Frau musste ins Krankenhaus, nicht wegen einer Verletzung, sondern wegen eines Schocks.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Geld
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt!
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?