02.01.01 10:44 Uhr
 0
 

Lehrerstreik in Österreich: Ein 2. Mal wird Folgen haben

Die österreichische Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer kritisiert das Verhalten der österreichischen Lehrerschaft nach der "Bildungsreform".
"Es kann nicht sein, so Passer, dass sich eine Berufsgruppe immer von allen Bestimmungen ausnimmt".

Die österreichischen Lehrer hatten einen als Dienststellenversammlung getarnten Streik geführt, sodass die Schüler einen Tag unterrichtsfrei hatten.


Die Qualität der Bildung sei durch die Erhöhung der Unterrichtsstunden der Klassenvorstände von 19 auf 20 Stunden nicht gefährdet, so Riess-Passer.
In Zukunft würden die Lehrer die
Konsequenzen für ihr Tun tragen müssen.


WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Österreich, Lehrer, Folge
Quelle: www.orf.at


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?