02.01.01 10:24 Uhr
 272
 

Eisschmelze erhöht nicht den Meeresspiegel

Weitere Entwarnung geben neue Messungen der NASA. Nachdem bisher ein Anstieg des Meeresspiegels von ein Millimeter pro Jahr diagnostiziert worden war, wird nun von gar keiner Wirkung mehr ausgegangen.

Auch der Abbruch von Eisbergen in der Antarktis würde nicht dazu beitragen. Im Gegenteil: An anderen Stellen wachsen die Eisberge sogar noch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hainer_Schmoll
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Meeresspiegel
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt