02.01.01 10:00 Uhr
 8
 

Intershop-Kursverlust belastet Software-Hersteller

Der kräftige Kursverlust bei den Aktien der Intershop Communications AG zieht weite Kreise am Neuen Markt.

Der Softwarehersteller hatte heute vor Börsenbeginn davor gewarnt, im vierten Quartal einen Verlust von bis zu 30-32 Mio. Euro ausweisen zu müssen. Daraufhin setzte ein reger Ausverkauf der Aktien ein, der derzeitige Kursverlust beläuft sich auf 61% auf 12,80 Euro.

Doch nicht nur die Aktie von Intershop wird von Investoren gemieden, auch Titel wie BroadVision oder Brokat leiden unter kräfitgen Kursverlusten. BroadVision verlieren so 19,7% auf 11,80 Euro, Brokat 12,6% auf 18,00 Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Software, Hersteller
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?