02.01.01 10:00 Uhr
 8
 

Intershop-Kursverlust belastet Software-Hersteller

Der kräftige Kursverlust bei den Aktien der Intershop Communications AG zieht weite Kreise am Neuen Markt.

Der Softwarehersteller hatte heute vor Börsenbeginn davor gewarnt, im vierten Quartal einen Verlust von bis zu 30-32 Mio. Euro ausweisen zu müssen. Daraufhin setzte ein reger Ausverkauf der Aktien ein, der derzeitige Kursverlust beläuft sich auf 61% auf 12,80 Euro.

Doch nicht nur die Aktie von Intershop wird von Investoren gemieden, auch Titel wie BroadVision oder Brokat leiden unter kräfitgen Kursverlusten. BroadVision verlieren so 19,7% auf 11,80 Euro, Brokat 12,6% auf 18,00 Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Software, Hersteller
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen
Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?