02.01.01 08:29 Uhr
 2
 

Vorstandsbesetzung bei Stella und DEAG

Die außerordentliche Hauptversammlung der Hegener + Glaser AG hat am 29. Dezember die Umbenennung der Gesellschaft in STELLA Entertainment AG sowie die Einbringung der BMM (Broadway Musical Management GmbH) im Zuge einer gemischten Bar- und Sachkapitalerhöhung mit großer Mehrheit (88,9%) beschlossen.

BMM hält 100% der Musicalproduktionsgesellschaften ('PHANTOMDER OPER', 'CATS', 'STARLIGHT EXPRESS', 'TANZ DER VAMPIRE', Disneys'DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME', Disneys 'DIE SCHÖNE UND DAS BIEST')sowie der STELLA Musical Reisen GmbH und der STELLA Academy. In denAufsichtsrat berufen wurden Peter Schwenkow (Aufsichtsratsvorsitzender), Dr. Kurt Kiethe (StellvertretenderAufsichtsratsvorsitzender) und Hans-Martin Buhlmann. Anschließend berief der Aufsichtsrat Klaus von der Heyde zum Chief Executive Officer (CEO), Wolf Dieter Werner zum Chief Operating Officer (COO) und Thomas Nedtwig zum Chief Financial Officer (CFO).

Die am Neuen Markt notierte DEAG hat zunächst 20% des Aktienkapitals der STELLA Entertainment AG zum 31.12.2000 an institutionelle und private Investoren im In- und Ausland veräußert und hält damit 59,29% des derzeitigen Aktienkapitals. DEAG wird mindestens 51% an derSTELLA Entertainment AG halten.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorstand
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?