02.01.01 07:58 Uhr
 5
 

Intershop: Zahlen für das vierte Quartal

Die Intershop Communications AG präsentierte den vorläufigen Ausblick für das vierte Quartal 2000 und reduziert seine Umsatz- und Ertragserwartungen. Demnach wird jetzt ein Umsatz zwischen 28 und 30 Mio. Euro sowie ein Nettoverlust zwischen 30 und 32 Mio. Euro erwartet. Dies entspricht einem Nettoverlust je Aktie zwischen 0,36 und 0,38 Euro. Die Lizenzerlöse werden voraussichtlich zwischen 15 und 16 Mio. Euro betragen, die Serviceerlöse zwischen 13 und 14 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr 2000 erwartet die Gesellschaft einem Umsatz zwischen 121 und 123 Mio. Euro. Der Nettoverlust für das Jahr 2000 liegt voraussichtlich zwischen 37 und 39 Mio. Euro bzw. zwischen 0,44 und 0,47 Euro je Aktie.

Intershop führ den gegenüber den Erwartungen geringere Umsatz im wesentlichen auf die Verlangsamung von IT-Investitionen und eine Verlängerung der Vertriebszyklen zurück.

Man ist davon überzeugt, dass die geringere Nachfrage des vierten Quartals weder im Zusammenhang mit dem Wettbewerbsdruck noch mit den langfristigen Aussichten für Anbieter von e-commerce- Software steht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?