02.01.01 04:31 Uhr
 14
 

Unser Planet - bald zu warm?

Laut britischen Forschern sei die durchschnittliche Lufttemperatur um 0,6 C pro Jahr gestiegen. Dies sei, so die "Science", aufgrund von natürlichen Faktoren aber auch wegen der von Menschen verursachten Faktoren!

Die natürlichen Faktoren seien ein Mangel an Vulkanausbrüchen sowie Schwankungen in der Sonnenstrahlung.
Die menschlichen Faktoren sind wohl die Abgase, der Treibhauseffekt und das Ozonloch.

Die Erwärmung sei nicht konstant erfolgt, sondern konstant. So wären von 1910 bis 1945 natürliche Fakoren Schuld gewesen und von 1976 an zum größten Teil die Menschen.


WebReporter: model27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Planet, warm
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?