01.01.01 18:52 Uhr
 11
 

Die Heilwirkung von Weihnachtsbäumen aus Japan und Europa

Die US-Amerikanischen Weihnachstbäume sind von einer Pilzinfektion betroffen, die ihnen den Garaus machen könnte.<br>
Phytophthora cincinnamomi, so der Name des Schmarotzerpilzes, der die Tannen bedroht.

Einmal in einem Tannenbestand aufgetreten, wird man ihn nicht mehr los, so Eric Hinesley, Professor für Gartenwissenschaften.<br>
Europäische als auch japanische Tannen erweisen sich als resistenter gegen den Pilz.


Darum hat der Forscher sie in seinem Bestand aufgenommen, um so evtl. resistente Bäume gegen den Pilz zu finden, um den Baumbestand in North Carolina retten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa, Japan
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?