01.01.01 17:37 Uhr
 1.783
 

Neues Gesetz für Handys. Nicht vergessen, sonst wird es teuer!

Nicht ab dem 1. Januar 2001 gilt es, sondern ab dem 1. Februar 2001. Es geht um das beliebte Telefonieren am Steuer. Ab Febraur ist ohne eine geeignete Freisprecheinrichtung Schluß damit.

Sogar das Wählen kompletter Nummern ist verboten, und darf nur im Stand gemacht werden. Die Nummer müssen auf Kurzwahltasten sein. Weiterhin gilt das Telefonierverbot bei Stop-and-go-Verkehr oder an roten Ampeln.

Die Ausnahme ist, dass wenn man in einem Stau steht und der Motor abgestellt ist, darf man telefonieren. Generell gilt, wer telefonieren will ohne Freisprecheinrichtung, muß mit seinem Auto stehen und der Motor muß aus sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Handy, Gesetz
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?