01.01.01 17:19 Uhr
 381
 

Manchmal retten Handys auch Leben - Ein Anruf verhinderte grausamen Tod

In England konnte jetzt ein Mann gerettet werden, der vor der Küste spazieren ging und dabei von der Flut überrascht wurde. Er hielt sich an einem Felsen fest und alarmierte einen mehrere hundert Kilometer entfernten Freund.

Als die Flut weiter stieg, konnte er sich nicht mehr am Felsen festhalten und erkundigte sich nochmals bei seinem Freund, wie weit die Rettungsmaßnahmen sein. Dieser hatte inzwischen die Polizei und Küstenwache verständigt.

Diese fand dann auch den Mann mit dem Gesicht nach unten treibend im Meer und konnte ihn gerade noch retten. Seine Körpertemperatur war schon sehr kritisch. Er befindet sich derzeit im Krankenhaus und befindet sich immer noch in einem ernsten Zustand


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TotallyNuts4You
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Handy, Leben, Anruf
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?