01.01.01 15:59 Uhr
 33
 

Neujahrsspringen: 1. Japaner, 2.Pole - doch wo landete Martin Schmitt?

Das Neujahrsspringen der Vierschanzentournee in Garmisch endete für die deutschen Teilnehmer eher enttäuschend.

Sieger wurde der Japaner Noriaki Kasai vor dem Russen Dmitri Vassiliev und dem Polen Adam Malysz, der im 2. Durchgang einen sensationellen Schanzenrekord markierte - und dabei fast stürzte.
Hannawald wurde fünfter, Martin Schmitt lediglich achter.

RTL gibt dem Wind den Schuld, die Quelle einem schlichtweg schwachen Sprung! Dennoch gibt sie Schmitt noch Chancen auf einen Gesamtsieg in der Tournee..


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deto
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Japan, Pole
Quelle: www.thema1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?