01.01.01 15:59 Uhr
 33
 

Neujahrsspringen: 1. Japaner, 2.Pole - doch wo landete Martin Schmitt?

Das Neujahrsspringen der Vierschanzentournee in Garmisch endete für die deutschen Teilnehmer eher enttäuschend.

Sieger wurde der Japaner Noriaki Kasai vor dem Russen Dmitri Vassiliev und dem Polen Adam Malysz, der im 2. Durchgang einen sensationellen Schanzenrekord markierte - und dabei fast stürzte.
Hannawald wurde fünfter, Martin Schmitt lediglich achter.

RTL gibt dem Wind den Schuld, die Quelle einem schlichtweg schwachen Sprung! Dennoch gibt sie Schmitt noch Chancen auf einen Gesamtsieg in der Tournee..


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deto
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Japan, Pole
Quelle: www.thema1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?