01.01.01 10:30 Uhr
 5
 

Commerzbank tritt koreanischen Holding nicht bei.

Die Commerzbank wird vorläufig nicht der
in Korea geplanten Bankenholding beitreten.
Die Commerzbank hält 32% der koreanischen Währungsbank KEB die Teil der neuen Staatsbank werden sollte.

In Expertenkreisen wird vermutet, dass man bei der Fusion Einfluß verlieren könnte, deshalb halte man an einer Neustrukturierung und Reaktivierung der KEB fest.


WebReporter: Lem2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Commerzbank
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?