01.01.01 10:30 Uhr
 5
 

Commerzbank tritt koreanischen Holding nicht bei.

Die Commerzbank wird vorläufig nicht der
in Korea geplanten Bankenholding beitreten.
Die Commerzbank hält 32% der koreanischen Währungsbank KEB die Teil der neuen Staatsbank werden sollte.

In Expertenkreisen wird vermutet, dass man bei der Fusion Einfluß verlieren könnte, deshalb halte man an einer Neustrukturierung und Reaktivierung der KEB fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lem2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Commerzbank
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kündigungswelle bei Microsoft: Auch einer Publikumsliebling von Events betroffen
US-Ausstieg aus TTP: Australien möchte nun Amerika mit China ersetzen
USA ziehen sich aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kippt Urteil Brexit? Britisches Parlament muss über EU-Austritt abstimmen
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch einer Publikumsliebling von Events betroffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?