14.02.18 15:34 Uhr
 2.741
 

Vergewaltigungsfälle im Ruhrgebiet - Drei Verdächtige in Untersuchungshaft

Polizei und Staatsanwaltschaft in Essen haben Einzelheiten zu mehreren Vergewaltigungsfällen bekannt gegeben.

Eine Gruppe von fünf Männern soll in mindestens zwei Fällen 16-jährige Mädchen in Gelsenkirchen und Essen in ihr Auto gelockt und an einem abgelegenen Ort vergewaltigt haben. Ermittler gehen von weiteren Fällen aus. Dazu haben sich aber noch keine Opfer gemeldet.

Drei Männer sitze in Untersuchungshaft, nach einem weiteren wird gefahndet.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdächtige, Ruhrgebiet, Untersuchungshaft
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2018 15:55 Uhr von alexa_11
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Falls sich jemand fragt, was mit dem fünften Täter ist. Der ist mit 16 Jahren noch zu jung für die U-Haft.
Kommentar ansehen
14.02.2018 16:00 Uhr von Nasa01
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nein Alexa.
Der ist nicht zu jung.
Alles eine Frage der passenden Staatsanwaltschaft und des passenden Richters.
Der sitzt wohl deshalb nicht in U-Haft weil der Richter keine Fluchtgefahr sieht.
In U-Haft kannst du auch mit 14 kommen.
Kommentar ansehen
14.02.2018 16:08 Uhr von DerSchwarzseher
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Alles gewollt von merkel
Kommentar ansehen
14.02.2018 18:00 Uhr von EdenLake
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
na herzlichen Glückwunsch an die 5 Helden.. hoffentlich dürfen sie im Knast auch mal "Bus bauen" im Mokkastübchen spielen. Wenn die Anderen das raus finden, kann es echt finster für sie werden. Und da wir ja mittlerweile wissen, das es zwei Jahre für 89-Jährige Schei*elaberer gibt, "müssten" die Strafen hier nicht weniger empfindlich ausfallen.
Kommentar ansehen
14.02.2018 18:14 Uhr von HappyEnd
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was du nicht willst was man dir tut , daß füge auch keinem anderen zu.
Irgendwie scheint dies goldene Regel des Zusammenlebens nicht mehr zu gelten.
Kommentar ansehen
14.02.2018 20:18 Uhr von jupiter12
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
auf dem Foto sieht er aus wie der Sohn von Ronny und Mandy...LoL
Kommentar ansehen
14.02.2018 21:13 Uhr von DerSchwarzseher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gelockt ist ne nette umschreibung für mit dem besatzer einlassen.

Burn the coal pay the toll
Kommentar ansehen
16.02.2018 08:25 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der Gesuchten hat sich gestellt, sein Name ist


Dean Martin L.


hört sich für mich nach einer einheimischen christlichen Fachkraft an.

@ DerSchwarzseher

Ja du hast Recht Merkel wollte es so, aber auch die AfD wollte es, weil die hat doch Werbung gemacht für mehr deutsche Kinder, mit Mut zur deutschen Familie.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?