13.02.18 13:07 Uhr
 2.835
 

Luftreinheit: Bund zieht kostenlosen öffentlichen Nahverkehr in Betracht

 

Die Bundesregierung will angesichts einer drohenden EU-Klage für saubere Luft in deutschen Städten sorgen.

Dazu zählt auch ein möglicher kostenloser Nahverkehr, wie aus einem Brief von Politikern hervorgeht. Das Magazin "Politico" berichtete zuerst darüber.

Zum Thema Fahrverbote wird es voraussichtlich eine Entscheidung durch das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bis Ende Februar geben. In vielen deutschen Städten werden die Schadstoff-Grenzwerte nicht eingehalten.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bund, Nahverkehr
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2018 13:10 Uhr von derlausitzer
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Da bin ich aber gespannt, wie das gehen soll, ohne den ländlichen Raum zu benachteiligen.
Kommentar ansehen
13.02.2018 13:32 Uhr von haguemu
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Auto-Lobby das bei SPD und CDU durchgehen läßt!
Wo kommen wir denn da hin, wenn weniger Autos nur wegen der Luftreinhaltung verkauft werden.
Kommentar ansehen
13.02.2018 13:54 Uhr von Steven_der_Weise
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Wäre zumindest eine Maßnahme mit der jede Partei Punkten könnte Eine 10 oder 20 € Monatskarte würde dem auch keinen Abbruch tun um die Penner fern zu halten.
Kommentar ansehen
13.02.2018 14:04 Uhr von doncazadore
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
das wäre auf alle fälle sinnvoller, als der autoindustrie u.a. mit abwrackprämien steuergeschenke zu machen.
aber ihre lobbyisten werden das ganz schnell als linke spinnerei angreifen- purer kommunismus.
hat ja bisher geholfen.
Kommentar ansehen
13.02.2018 14:04 Uhr von floflop
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
dann siehts bald in und auf den Bussen so aus wie in indien/china 1000 leute auf einen bus 4m hoch gestapelt^^

[ nachträglich editiert von floflop ]
Kommentar ansehen
13.02.2018 14:39 Uhr von 24slash7
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Man bereitet sich schon mal darauf vor, dass sowieso noch mehr "Schwarzfahrer" "einwandern" ?
Kommentar ansehen
13.02.2018 15:41 Uhr von hurg
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
das würde die Landflucht massiv beschleunigen.

und wieder würde eine ausgesuchte Gruppe profitieren, wie schon bei der Altautorücknahme.
Kommentar ansehen
13.02.2018 15:59 Uhr von hellboy13
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Alles Bullshit man Zahlt den Scheiss trotzdem ,nur der Dumme
glaubt an so etwas!
Kommentar ansehen
13.02.2018 16:05 Uhr von bigpapa
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch.

Bei uns gibt es die "Umweltkarte gültig ab 9:00" als Monatskarte zum verbilligten Preis. Der Grund ist einfach und hat nicht wirklich was mit Umweltschutz zu tun.

Vor ca. 9:00 sind die Züge und Busse jetzt schon hoffnungslos überfüllt. Ich habe es mehr als einmal gesehen und auch selbst erlebt, das Busfahrer Leute nicht mitgenommen haben, weil sie einfach nicht in den Bus passten. Festhalten brauch man sich auch nicht wirklich, das machen schon die anderen Mitfahrer für dich.

Wenn die den Berufsverkehr in den öffentlichen Nahverkehr bringen wollen, dann muss an der Infrastruktur auch dort erweitern. Mehr Busse, mehr Züge etc.

Mit den Wort "kostenlos" sind die Busse/ Züge dann nämlich permanent überlastet.

Das ist sorry, sozial sehr nett aber praktisch nicht ausführbar.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
13.02.2018 16:09 Uhr von funi31
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wieder seltsam. Damals als die Piraten den fahrscheinlosen (!!!) ÖPNV forderten galt dies als unmöglich.

Jeder hätte einen Betrag im Monat gezahlt, die Bettensteuer wäre um 1€/ je Bett/ Nacht gestiegen und alle hätten in jeder Stadt fahren können ohne Karten zu kaufen, Automaten zu warten, Schaffner anzustellen und Schwarzfahrer in den Knast zu bringen.

Jetzt will man den sogar kostenlos machen und das soll gehen? Nichts ist kostenlos...irgendwie muß das anderswo wieder reinkommen...

UNWÄHLBAR DIESE SPINNER
Kommentar ansehen
13.02.2018 16:35 Uhr von Alexius03
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Man sollte einfach die Giftgasfabriken stilllegen, dann kann man auch wieder zu Fuß gehen, wäre viel gesünder, täglich eine Stunde an der frischen Luft zu laufen. Wenigstens haben die ÖNV Aktivkohle-Luftfilter, so das man wenigstens nicht ganz so schlimm den giftigen und übelriechenden Gasen ausgesetzt wird.
Kostenlose Gasmasken für Bewohner stark begaster Gegenden wären auch angebracht. https://cambridgemask.com/
Kommentar ansehen
13.02.2018 18:31 Uhr von brochterbeck
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Was umsonst ist wird von den Menschen nicht geschätzt und mutwillig beschädigt und verschmutzt. Sieht man ja wunderbar an der Klientel die bereits jetzt vergünstigt unterwegs ist.
Aber gut , wer sich zwischen Glasscherben , aufgeschlitzten Polstern und Pisse wohlfühlt. Den Kick braucht das hinter der nächsten Ecke , Schläger , Schubbser oder Taschendiebe lauern der soll sich den holen.
Allerdings , je mehr so schmerzfrei sind desto freier wird es auf den Strassen für die produktiven Bürger.
Kommentar ansehen
14.02.2018 00:44 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie eine neue Methode Öffentlichen Verkehrs einführen würden, dann wäre das ganze nicht kostenfrei aber so viel besser, daß es gern bezahlt würde und da es günstiger wäre als das jetzige System, könnte man locker gesamt Profitieren denn der Nutzer muß nur für die Energie und Wartung so wie Instandhaltung eines Systems dauerhaft auf kommen. Wenn die Energie viel geringer ist als sie das heute ist, dann wird es interessant. Und es wäre kein Problem das zu erreichen, wenn man dabei etwas bestimmtes beachten würde, daß Heute völlig übersehen wird.

Die Methode die mir vorschwebt wäre in vielerlei Hinsicht interessant, weil sie würde weniger Energie und Zeit kosten und man müßte praktisch nicht wissen, wann man abfahren kann, weil so häufig gefahren würde, daß man eh nicht warten muß.

[ nachträglich editiert von ungetrackt-erwischt ]
Kommentar ansehen
14.02.2018 01:59 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bigpapa ich glaube wir wohnen in derselben Stadt^^ Sowohl das 9 Uhr-Abo, als auch die morgens völlig überfüllten Busse und Straßenbahnen kennt man hier zur Genüge...
Kommentar ansehen
14.02.2018 10:00 Uhr von Brit2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finanzierungsvorschlag: sofortiges Streichen von Entfernungspauschale und Anhebung der Benzinsteuern etc. Kurz: sehr gut verlogen anders begründete saftige Steueranhebung für alle Berufspendler. Die eben nicht 2x umsteigen wollen und nicht in der Nähe der Arbeitsstelle wohnen.
Kommentar ansehen
14.02.2018 10:30 Uhr von doncazadore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ungetrackt-erwischt
wenn du schon dabei bist die (verkehrs)welt zu retten, lass uns doch ein wenig an deinem schweben teilhaben.
Kommentar ansehen
14.02.2018 10:44 Uhr von doncazadore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@brit2
über die finanzierung gibts bisher nichts konkretes, nicht mal ob das überhaupt kommt.
vielleicht zieht man ja in betracht, das mit einer finanztransaktionssteuer oder der erhöhung der unternehmenssteuern zu finanzieren.
ach nee, wir sind ja in der bundesrepublik deutschland.
da wird wohl der steuerzahler finanzieren, dass sich unsere lobbyisten nicht um die umweltfestlegungen gekümmert haben und nun strafen drohen.
aber man könnte ja hartz 4 empfängern und rentnern noch die bezüge in höhe einer monatskarte kürzen.
christlich-sozial-liberal eben.
Kommentar ansehen
14.02.2018 14:49 Uhr von NinoSiegburg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Goldstücke geniessen diesen Bonus schon seit ihrer Ankunft....
Kommentar ansehen
14.02.2018 17:05 Uhr von Brit2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@doncazadore: gut, dass Du mich schon richtig vrrstanden hast. Ich meinte die Forderungen unserer eigenen Regierung auf Klimakonferenzen. Bitte nicht nur auf Rentner und H4 beschränken. Wir derzeit Berufstätigen werden doppelbesteuert und zahlen als künftige Rentner so schon drauf. Wenn dann auch noch die mickrigen Steuervergünstigungen für den Arbeitsweg gestrichen werden, wirds noch bitterer. Aber andere Vorschläge von dort oben können wir eben nicht erwarten. Wir müssen zeitgleich ja auch noch Gäste bewirten ...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?