13.02.18 11:41 Uhr
 2.557
 

CDU-Politiker Jens Spahn fordert mögliche Leistungskürzungen für Flüchtlinge

 

Da sonst die Akzeptanz für den deutschen Sozialstaat massiv schwinden würde, fordert Spahn nun eine schärfere Abstufung der Leistungen für Flüchtlinge.

"Wir müssen bei den Leistungen viel stärker unterscheiden, ob jemand abgelehnt, ausreisepflichtig oder als Flüchtling anerkannt ist", sagte Spahn gegenüber der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft.

Grundsätzlich sollte jeder ein Mindestmaß an Unterstützung erhalten, wenn jedoch nicht mehr unterschieden wird zwischen jemandem, der hier schon länger lebt, arbeitet und in das Sozialsystem einzahlt und jemandem, welcher erst vor kurzem ankam, würde das Verständnis der Bevölkerung darunter leiden.


WebReporter: EdenLake
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Politiker
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2018 11:43 Uhr von DerSchwarzseher
 
+10 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2018 11:51 Uhr von CommanderRitchie
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
Uiuiuiui....

Jetzt wird aber kräftig ins AFD-Horn geblasen...
Neuwahlen sind möglich... daher wird jetzt vieles von der AFD übernommen !! Denen brennt der Arsch !!

Schwarzseher-Was willst du uns jetzt damit sagen ??

Weißt du überhaupt was Nazi heißt ?

N-icht
A-n
Z-uwanderung
I-nteressiert

Aber... du kannst uns allen ja ein großes Vorbild sein...
Spende doch einfach monatlich 20% von deinem Arbeitslosengeld, Lohn oder sonstigen Einnahmen für die Flüchtlinge.
Zeige uns Belege... Beweise es uns...
und wir - deine angeblichen short-nazis werden uns vor dir in den Staub werfen.

Du... und dein Kumpel H-G-Gerger... in einen Sack.... und ab dafür....

Muahahahahahaha

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
13.02.2018 11:56 Uhr von stahlbesen
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Längst überfällig, wenn die finanziellen Anreize gekippt werden, ist das schon mal ein guter Anfang.
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:05 Uhr von CommanderRitchie
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Schwarzseher...

Wenn das so umgesetzt wird... und sich die Zuwanderung / bzw. die Asylanträge plötzlich mehr als halbieren würden... würdest du die Schuld natürlich bei den agressiven Rechtspopulisten suchen.... stimmts ??

Ich kenne Sie... diese Typen... die das Geld anderer Menschen großzügig verteilen... sich an vorderster Front hinstellen und sich feiern lassen... sich gerne in leitenden Positionen für Bedürftige angagieren... solange es sie selber nix kostet !!
Aber wenn es an das eigene Geld geht... dafür dann drei Anwälte beschäftigen !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:06 Uhr von Dilaudid
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Das Verständnis der Bevölkerung würde leiden, seins wohl nicht? Mit fremdem Geld grosszügig zu sein, nachdem man sich selbst die Taschen gefüllt hat ist doch Doppelmoral par excellence.
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:06 Uhr von doncazadore
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
effekthascherei unter nutzung der stimmung in teilen seiner partei und der bevölkerung.
der pharmalobbyist und bilderberger weiss genau, dass dafür zunächst gesetze bis hin zum grundgesetz geändert werden müßten.
für entsprechende vorlagen zur abstimmung im bundestag hatte seine partei eigentlich genügend zeit, eingebracht wurden bisher keine.
unabhängig davon müsste sich da ja auch noch eine mehrheit finden, was ich bezweifle.
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:08 Uhr von DerSchwarzseher
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Mein spruch wat btw ironie
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:13 Uhr von dillschwaiger
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Für so einen Spruch würde man die Anhänger oder Mitglieder einer gewissen anderen Partei sofort steinigen.
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:19 Uhr von zocs
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
NEIN Herr Span ...
Es muss noch viel weiter gehen ....

Es bekommt aus diesem Sozialtopf NUR, wer da auch mal was eingezahlt hat.
Also nicht nur keine Flüchtlinge, sondern auch keine Rumänen, Bulgaren, oder was auch immer aus dem Osten hier so rüberschwappt und Kindergeld und anderes abgreift.

Ausserdem sollte es natürlich auch nicht diese automatische Diäten-Erhöhung für die Abgeordneten geben. Diese Selbstbedienung ist auch einfach nur widerlich (einzig die Linkspartei, spendet das immer weiter).
Wenn die nach Leistung bezahlt (und nicht nach Lobbyaktivitäten), bekämen die gerade mal 3000 Euro brutto im Monat und sonst nix.
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:21 Uhr von Tilt001
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das Problem an der Sache ist nur, sobald die Menschen aus dem Sammellager raus sind, müssen ja auch freigemacht werden für den Nachschub, müssen sie privat einquartiert werden.

Ab da sind Sachleistungen nicht mehr umsetzbar, daher bekommen Asylanten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz auch Geld in ca. der Höhe von Hartz IV sobald sie privat vermietet werden. Da ist überhaupt kein Spielraum. Dafür zünden kreative Flüchtlinge auch schon mal ihr eigenes Asylheim an oder veranstalten sonstwelchen Kleinkriege darin, z.B. im Sinne der Pudding fehlt zum Nachtisch...

Eine künstliche Verelendung noch unter Hartz IV wird kein Gericht mitmachen.

Wer den Leistungsmissbrauch durch Flüchtlinge verhindern will, sollte vor allem die Schwarzarbeit bekämpfen, dazu Deutschkurse für alle verpflichtend machen, dazu gehören auch eine Deutschpflicht für Imame und keine Ausnahmeregelungen für den Mindestlohn.

Nur deswegen forciert ja auch die Industrie die Masseneinwanderung als vermeintliche Fachkräftequelle. Die Flüchtlinge kennen nämlich ihre Rechte nicht, die gründen keinen Betriebsrat und organisieren sich nicht in der Gewerkschaft. Sie in endlosen Nachqualifizierungmaßnahmen unter dem Mindestlohn schuften lassen, wie schon die 1-Euro Jobber wird aber schon ernsthaft angedacht!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:25 Uhr von Walder67
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"... würde das Verständnis der Bevölkerung darunter leiden."

Das fällt dem Genie erst jetzt auf, in 2018? Nicht etwa all die Jahre davor?

Was ein Kompetenzbolzen.
Kommentar ansehen
13.02.2018 13:04 Uhr von erdengott
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder ein Artikel der vor zwei Jahren als Kommentar gelöscht worden wäre. In D verteilt man hunderttausende vollwertige Krankenkassenkarten an Gäste, das muss man sich mal vorstellen.
Kommentar ansehen
13.02.2018 13:19 Uhr von Atze2
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
und wie will er (Spahn) das umsetzen?

Da müsste er an das Asyl-Gesetzbuch ran, an das Sozialgesetzbuch 1-12 und ans Grundgesetz.

Damit wir uns nicht falsch verstehen, wir hatten aus Ex-Jugoslawien Asyl-Beansprucher, das war null Problem (von den Idioten die es in jeder Gesellschaft gibt mal abgesehen), später kamen die Deutsch-Russen (auch da waren Idioten dabei), jetzt muss ich nen Absatz machen

Beide (Ex-Juogslawien, Deutsch-Russen) haben es innerhalbt 2 Jahre geschafft integriert zu sein, ohne Rotz wie kein Schweinefleisch oder gar das Kopftuchthema, nen Zentralrat der Ex-Jugoslawen oder Ex-Deutsch-Russen ist nicht zu finden, weil man ihn auch nicht braucht
Kommentar ansehen
13.02.2018 14:06 Uhr von NinoSiegburg
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Krass guter Mann leider zu spät und falsche Partei
Kommentar ansehen
13.02.2018 14:09 Uhr von 24slash7
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Haha, Tilt001,
"...die Flüchtlinge kennen ihre Rechte nicht"

Ich schmeiss mich weg, Miraden von Gutmenschen warten niur darauf, flüchtlinge richtig anzuspitzen...

Und genau so viele Rechtsanwälte verdienen sich goldenen Nasen auf die Tour ...

Würde ioch jetzt "MEINEN" ...
Kommentar ansehen
13.02.2018 14:14 Uhr von Tomo85
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Muss "DerSchwarzseher" hier mal den Rücken stärken.
Der Span ist voll der Nazi mit der Einstellung, aber voll!

Der Span ist zwar einer der Ersten die schon vor ner ganzen Weile eingelenkt haben, weils einfach nicht machbar ist wenn mans mal durchdenkt.
Aber davor hat er auch alles und jeden in die rechte Ecke gestellt was nicht bereit war alles an Fremde zu verschenken.

Daher ists ganz ok dem mal seine eigene Medizin zu geben.

Wartet mal bis die linken Hardliner vor der Realität einknicken.
Freu mich jetzt schon die Nazikeule zu schwingen.
Kommentar ansehen
13.02.2018 20:35 Uhr von Mauzen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Nazi.
Kommentar ansehen
13.02.2018 21:43 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
---"Grundsätzlich sollte jeder ein Mindestmaß an Unterstützung erhalten, wenn jedoch nicht mehr unterschieden wird zwischen jemandem, der hier schon länger lebt, arbeitet und in das Sozialsystem einzahlt und jemandem, welcher erst vor kurzem ankam, würde das Verständnis der Bevölkerung darunter leiden."---

Darüber kann man reden, allerdings sollten dann auch die gleichen Maßstäbe bei deutschen Sozialleistungsbeziehern angelegt werden!
Es gibt gerade unter den Hartzern nicht wenige Deutsche, die sich unmittelbar nach der Schule oder dem letzten Knastaufenthalt oft auf lange Zeit (Jahre) in der bequemen Hängematte des Zahlungsempfängers eingerichtet, selbst aber noch NIE etwas in die Sozialsysteme eingezahlt haben.
Da erkenne ich keinen großen Unterschied zu Geflüchteten, aber komischerweise wird immer mit dem Finger zuerst auf Migranten und Flüchtlinge gezeigt.
Und häufig kommen diese Anfeindungen dann nicht nur von Rechten, sondern von Leutschen, die selbst auf Transferleistungen angewiesen sind.
Menschen die selbst auf Kosten der Steuerzahler bequem leben, sollten daher wirklich mal die Füße stillhalten!
Kommentar ansehen
13.02.2018 21:49 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@zocs

---"Es bekommt aus diesem Sozialtopf NUR, wer da auch mal was eingezahlt hat."---

Richtig, aber DANN bitte auch beispielsweise keine deutschen Totalverweigerer, die seit dem 18. Lebensjahr Stütze kassieren und auch noch NIE etwas in die Sozialsysteme eingezahlt haben.
Warum bekam dann eigentlich die Nazibraut Zschäpe vor dem Abtauchen in den Untergrund über viele Jahre Sozialleistungen?
Zschäpe hat doch noch nimmer eigenes Geld über einen längeren Zeitraum selbst verdient, geschweige in die Sozialkassen/-systeme eingezahlt!
Dafür liegt uns dieses Nazi-Weib jetzt schon seit Jahren abermals kräftig auf der Tasche und könnte aus eigenen Mitteln nicht einmal ein trockenes Brötchen zum Frühstück bezahlen!

[ nachträglich editiert von Holzmichel ]
Kommentar ansehen
13.02.2018 22:23 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Fühlen sich ganz schnell WELCHE angesprochen, oder WAS läuft ab, liebe Leute?
Kommentar ansehen
13.02.2018 23:06 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Schwarzseher
Blöd gelaufen - deine Kumpels kapieren deinen Humor nicht :( Dabei fand ich den jetzt fast schon witzig.

@ CommanderRitchie
"Schwarzseher-Was willst du uns jetzt damit sagen ??"
Du hast die Ironie in Schwarzsehers Kommentar echt nicht verstanden, hm?
Deine ganze große Aufregung... selbst eine Viertelstunde später hattest du dich noch nicht beruhigt... und alles ganz umsonst :(
Aber der Witz ist, dass die Bewertungen der Kommentare darauf schließen lassen, dass etliche andere das ebenso wenig kapiert haben.
Kommentar ansehen
14.02.2018 05:56 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Zocs: "Es bekommt aus diesem Sozialtopf NUR, wer da auch mal was eingezahlt hat."

au ja bitte,
- keine "kommunalen" Ausbildungsstätten mehr für alle diejenigen die keinen Ausbildungsplatz abbekommen
- Euthanasie, weil alle die aus irgendwelchen medizinischen Gründen von Geburt an ihr Leben lang gepflegt werden müssen zahlen auch nie was ein
- Kindergeld auch gleich noch streichen, Kinder haben auch noch nie was in den Sozailtopf eingezahlt

oh was lassen sich da Milliarden sparen

dann noch die Sozialleistungen auf das tatsächlich eingezahlte Geld beschränken und schon hast du den Sozialstaat komplett abgeschafft

jep kann man doch nur Unterstützen so eine Forderung

/Ironie off

und bevor jetzt wieder die üblichen Verdächtigen hier aufschlagen: nein ich sage damit nicht, dass jedem der nach Deutschland kommt sämtliche Sozialleistungen hinterhergeworfen werden sollen

aber das dürfte euch schon wieder zu hoch sein um das zu verstehen
Kommentar ansehen
16.02.2018 14:51 Uhr von Raus-hier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bla bla bla "mögliche", sowas gibts mit der AfD jedenfalls nicht!!
SCHLUSS mit den ewigen Lügenversprechen der Uraltpartein!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?