13.02.18 11:26 Uhr
 1.256
 

Merkel muss für Verjüngung im Kabinett sorgen

 

Die Junge Union, unter der Führung von JU-Chef Paul Ziemiak, hatte bereits am Deutschlandtag Druck auf Merkel ausgeübt, indem sie auf ein Abstimmungsrecht im Koalitionsvertrag pochte. Merkel gab dem nach und will außerdem noch vor dem Parteitag ihre CDU-Minister verkünden.

Jene Minister sollen nun für eine deutliche Verjüngung und Erneuerung in den CDU-Reihen stehen.

Allerdings bereiten momentan die Jusos Merkel mit ihrer starken NoGroKo-Kampagne mehr Kopfzerbrechen. Sollte ihre Kampagne doch noch erfolgreich sein, stehen Merkel dunklen Zeiten bevor.


WebReporter: EdenLake
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kabinett
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2018 11:43 Uhr von CommanderRitchie
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Hmmm....
Darf man jetzt schon mal - endlich - Tschüß sagen ???

Merkt ihr was ? Die weiß überhaupt nicht, warum die jetzt plötzlich mit dem Rücken zur Wand steht !!

Ich frage euch... wäre die Hoffnung auf eine Abdankung ohne die AFD möglich gewesen ??

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
13.02.2018 11:58 Uhr von detluettje
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Alle Gegner der neuen Groko werden jetzt auf ihre Posten gesetzt.
Wenn ein Jeder seine Schäfchen im trockenen hat,
dann werden auch die Jungen zustimmen.
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:07 Uhr von Brit2
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Selbst wenn sie jetzt spontan 3-4 neue Leute, die ca 5-10 Jahre jünger als sie sind, mitregieren lassen würde, bliebe sie dennoch die Übermutter. Die Jungen wären lediglich gut genug als potentielle künftige Bauernopfer für Merkel-Fehler. Die Leute werden täglich mit irgendwelchen Tratsch- oder möglichen Weltuntergangsnews vom Hauptproblem abgelenkt. Ich erwarte KEINE wirklichen Verbesserungen.
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:39 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ups, das geht jetzt aber schnell. Wer kann schon so schnell jungen Nachwuchs auf seine Linie kriegen?
Vor allen dürfen die niiiee auf die Idee kommen an der Kanzlerin ihren Stuhl zu sägen - sehr schwierig.
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:57 Uhr von Dilaudid
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Würden sich die Jusos mit ihrer Kampagne durchsetzen, könnte das die Reputation der SPD wieder beflügeln.
Für Merkel würde ich mir besagte dunkle Zeiten wünschen, sie sollen geprägt sein von Unsicherheit, genauso wie die von ihr mitgetragenen Entscheidungen und Gesetze zugunsten der Wirtschaft und gegen die Kleinen.
Kommentar ansehen
13.02.2018 12:59 Uhr von detluettje
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Übermutter?

Eher Stiefmutter.
So wie ihre "Kinder" behandelt.
Kommentar ansehen
13.02.2018 14:18 Uhr von NinoSiegburg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel muss für Verjüngung im Kabinett sorgen

Ja dann machs gut Angela..bye bye
Kommentar ansehen
13.02.2018 14:41 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel: "Alle Mann zum Facelifting, aber dalli!"

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?