12.02.18 13:42 Uhr
 5.271
 

Tausende Alleinerziehende warten auf Unterhaltsvorschuss vom Staat

Im Juli 2017 wurde der Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende reformiert. Wenn der Ex-Partner keinen Unterhalt für das Kind zahlt, übernimmt das der Staat. Das Neue daran ist, dass der Staat nun auch für Kinder über zwölf Jahren diesen Vorschuss bezahlt.

Da sich die Ämter auf diese Reform aber nicht vorbereiteten, gibt es nun ein Amtschaos und Tausende Alleinerziehende warten auf ihr Geld. "Ich verdiene etwa 900 Euro netto. Das reicht nicht aus, um die Familie zu ernähren. Ich brauche zusätzlich Geld vom Jobcenter", erzählt eine Mutter.

Damit steht sie nicht alleine da, denn 43 Prozent der Alleinerziehenden sind von Armut gefährdet. Die Kommunen wussten von der Reform bereits seit Anfang 2017, hatten diese Zeit aber anscheinend nicht genutzt, um genügend Personal für die zusätzlichen Anträge aufzustellen.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Staat, Alleinerziehende
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2018 13:55 Uhr von Brit2
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Identische Notlage erlebten wir selbst direkt nach dem Mauerfall. Ganze 2 Jahre gabs keinen UHV weil sich keine Behörde damals zuständig fühlte (Jugendamt vs Sozialamt) bzw befahl "erstmal die Vaterschaftsklage abwarten, vorher gibts kein Geld von uns"). Die alte Arbeitsstelle gabs nicht mehr. Man fühlt sich wie Dreck. Die Kinder auch. Da geht soviel kaputt und keiner ist zuständig.
Kommentar ansehen
12.02.2018 14:09 Uhr von Walder67
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Schade, dass Deutschland keine fähigen Politiker besitzt, um diesen Fehlern vorzubeugen oder gar komplett zu vermeiden.
Kommentar ansehen
12.02.2018 14:13 Uhr von stahlbesen
 
+11 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2018 14:45 Uhr von Holzmichel
 
+11 | -18
 
ANZEIGEN
Statt sogleich wieder auf Vater Staat zu schimpfen, sollten sich die Betroffenen doch erst einmal mit den ehemaligen Partnern auseinandersetzen, die sich da NICHT um die eigenen Kinder kümmern!

So manche ist auch selbst schuld, WENN immer sofort mit jedem in die Kiste gestiegen wird und dann trennt man sich nach kurzer zeit wieder!

Ich habe ja schließlich auch nicht solche Probleme, also ist es kein Hexenwerk, ordentlich und gesittet durchs Leben zu gehen!
Kommentar ansehen
12.02.2018 21:10 Uhr von detluettje
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
So lange zahlungsunwillige Väter/Mütter nicht per Gesetz zur Zahlung gezwungen werden, bleiben die Alleinerziehenden immer auf der Strecke.

Ich kenne einen Fall, da zahlte der Vater nie den vollen Betrag, sondern nur das Minimum.
Da der Vater aber all sein Einkommen der Sachearbeiterin verschwiegen hat, mit der er sehr gut befreundet ist, hatte die Mutter immer das Nachsehen.
An statt vor Ort in der Firma zu prüfen haben die Idioten vom Jugendamt nur dort angerufen und der Kollege hatte sich als Chef ausgegeben und das bestätigt was der Vater ihm auf trug.

Dieser Möchtegernvater hat 2 Kinder in die Welt gesetzt.
Geht fast nur schwarz arbeiten und die Mütter mussten auf dem Amt jede Kleinigkeit beantragen/einklagen.

Diesen so genannte Vater kann man nichts anhaben, so lange in Deutschland Vitamin B, also Bestechung,Verwandschaftshilfe und Familienbanden machen können was sie wollen.

Wer behauptet andere Länder wären korupt, der sollte sich mal in deutschen Amtsstuben umsehen.

Dieser Fall ist aus Frankfurt Oder.
Tiefster Osten.
Eine Stadt, in der heute in den oberen Etagen ehemalige Stasimitarbeiter und deren Kindern das Sagen haben.
Jeder In Frankfurt Oder kennt dort die Geflogenheiten.
Aber keiner kann oder will etwas dagegen unternehmen.

Als ich von dieser Stadt und ihren Klüngeleien erfahren habe, war ich 5 Wochen vor Ort um den Vorwürfen nachzugehen.
Leider haben diese sich bewahrheitet.

Für das korurupteste Deutschland was es je gab.
Für das deutschlandfeindlichte Deutschland was es je gab.
Für das frauenfeindlichste Deutschland was es je gab.
Für das arbeitnehmerfeindichste Deutschland was es jemals gab.
Für das kleinsparerfeindlichste Deutschland was es jemals gab.
Für das diskriminierendste Deutschland was es jemals gab.
Für das diktatorischste Deutschland das es jemals gab.
Für das zensierteste Deutschland das es jemals gab.

Wacht endlich auf.
Wir leben in der koruptesten Diktatur die Europa je gesehen hat.
Wer sich jetzt nicht wehrt,
ist an seinem Untergang selbst Schuld.

Ich kann auswandern!
Ihr NICHT.(die Meissten)

Die EU:
Ein Ring sie zu knechten,
die Völker an sich zu binden
unter den Gesetzen der wenigen
die davon profitieren.

Erst durch den Untergang der EU,(bzw. eine menschenfreundlichere Gesetzgebeung)
wird der Mensch erst frei sein können.

[ nachträglich editiert von detluettje ]
Kommentar ansehen
12.02.2018 23:47 Uhr von ScienceNews
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Jammern auf hohem Niveau...
Kommentar ansehen
13.02.2018 09:41 Uhr von TendenzRot
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@detluettje

Junge, Junge, du gibst ein Güllatkomprimat von dir, das ist ja nicht auszuhalten. Was bist du denn für ein Jammerlappen? Du kannst auswandern? Tue es.

> Wir leben in der koruptesten Diktatur die Europa je
> gesehen hat.

Alter, du hast absolut keine Ahnung was eine korrupte Diktatur ist. Nicht dir geringste.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?