09.02.18 14:35 Uhr
 2.472
 

SPD-Politiker Martin Schulz verzichtet auf Außenministerium

 

Der scheidende SPD-Chef Martin Schulz will wegen des steigenden Drucks aus den eigenen Reihen auf das Außenministerium in einer Großen Koalition verzichten.

Dies geht aus einem Zeitungsbericht hervor. Schulz wolle noch am Freitag seinen Rückzug verkünden.

Zuvor gab es offenbar ein Ultimatum aus der SPD-Führung an Schulz, auf das Außenamt zu verzichten. Hintergrund sei die Unzufriedenheit an der SPD-Basis.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Politiker, Martin Schulz, Außenministerium
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz ist einer der reichsten Politiker Deutschlands
Martin Schulz gibt wohl SPD-Vorsitz ab und soll Außenminister werden
Martin Schulz strebt in GroKo Ministerposten an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2018 14:39 Uhr von stahlbesen
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
...und so einen Depp haben die Sozi Spinner mit 100% gewählt. Das lässt tief auf den Geisteszustand der Genossen blicken...
und ihre gestörten Wähler sind genau so behämmert!

Wer hat euch verraten?
Kommentar ansehen
09.02.2018 14:40 Uhr von sunny.crockett
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Anscheinend ist der Lügenbaron sogar in der eigenen Partei nicht mehr tragbar. Ganz schöner Absturz des 100%-Schulz. Hoffentlich entsorgen sie ihn komplett (darf man "entsorgen" sagen?)
Kommentar ansehen
09.02.2018 14:48 Uhr von One of three
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, der Gabriel hat sich durch sein Gejammer und Nachtreten gegen Schulz allerdings als untragbar für einen Ministerposten gezeigt - erst Recht für den im Moment von ihm besetzten Außenministerposten..

Wer wirds werden?
Kommentar ansehen
09.02.2018 15:00 Uhr von dillschwaiger
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Phänome ist der Pinoccio-Schulze schon,er hat seine Versprechen sogar schon vergessen ehe er sie ausspricht.Einmalig!

Beim Sondieren kommen immer nur faule Kompromisse hervor,aber beim Postengeschacher sind alle voll dabei.

[ nachträglich editiert von dillschwaiger ]
Kommentar ansehen
09.02.2018 15:08 Uhr von Brit2
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Und jetzt MUSS Frau Nahles alles wieder richten oder man wirft IHR in 2-3 Jahren vor, alles falsch gemacht zu haben.
Kommentar ansehen
09.02.2018 15:28 Uhr von brochterbeck
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Also gut , es sollte ja noch eine Weile Geheim bleiben aber er ist da für im Gegenzug der Spirituosenbeauftrage des Bundestags geworden mit eigenen Buget.
Kommentar ansehen
09.02.2018 15:46 Uhr von detluettje
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die SPD hatte die Wahl von Pest und Cholera.
Genommen haben sie die Pest da diese zu der ANahles gut passt.
Kommentar ansehen
09.02.2018 15:46 Uhr von detluettje
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
R.I.P. SPD !
Kommentar ansehen
09.02.2018 15:58 Uhr von rolli1109
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ich traue dem Schulz nicht mehr übern Weg,wenn der Mitgliederendscheid für eine GroKo ausfällt,wird er sich wieder anders entscheiden und einen Ministerposten beanspruchen.
Ich würde mich sofort freuen,wenn die Basis die GroKo ablehnt.
Ansonsten in dreieinhalb Jahren bei der Bundestagswahl dann
unter 10% liegt.
Kommentar ansehen
09.02.2018 16:03 Uhr von NinoSiegburg
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
#Rücktritt einfach untragbar dieser Typ
Kommentar ansehen
09.02.2018 16:09 Uhr von MisterX3103
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Trümmerhaufen diese ehemalige Arbeiterpartei. Unwählbar...
Kommentar ansehen
09.02.2018 17:50 Uhr von 17-Jahr-graues-Haar
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann Prost "Schulz"!
Kommentar ansehen
09.02.2018 18:04 Uhr von Dilaudid
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Einen guten Roten erkennt man im Abgang, das weiß der liebe Martin sicherlich.
Der wievielte in Reihenfolge abgesägte Chef-Genosse ist das denn? Wenn die SPD jetzt nicht bald in der Bedeutungslosigkeit verschwindet zweifle ich am Verstand von X% der Wähler.

[ nachträglich editiert von Dilaudid ]
Kommentar ansehen
09.02.2018 18:53 Uhr von derlausitzer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat nicht verzichtet. Der Gabriel hat die Führung vor die Wahl gestellt: Er nutzt seine Verbindung zur Basis und läßt die GROKO platzen oder er bleibt Minister.
So einfach ist demokratische Arbeit.
Kommentar ansehen
09.02.2018 20:27 Uhr von 24slash7
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Er sollte besser auf die GroKo verzichten ....
Ein kleines Zuckerchen um die Basis zu beschwichtigen?

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
10.02.2018 11:55 Uhr von henry2110
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser geldgierige Möchtegern Kanzler wird sicherlich auch daraus noch Kapital schlagen.
Angie wird 3 Kreuze geschlagen haben, dass sie diesen Querulanten nicht jeden Tag ertragen muss.
Ich hoffe, dass er in der Bedeutungslosigkeit verschwindet, sich nur noch seinem Weinkeller widmet und uns mit seinen Ergüssen verschont.
Kommentar ansehen
10.02.2018 12:07 Uhr von Alexius03
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kein richtiger Schulabschluß? Gibt es eine Quelle= Soweit ich weiß hat er mittlere Reife = Realschulabschluß, das muß nichts schlechtes bedeuten. Die von der Uni und mit allen möglichen Stempeln kommen wissen oft auch nicht mehr, sie glauben es nur.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz ist einer der reichsten Politiker Deutschlands
Martin Schulz gibt wohl SPD-Vorsitz ab und soll Außenminister werden
Martin Schulz strebt in GroKo Ministerposten an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?