08.02.18 17:44 Uhr
 4.907
 

Integration missglückt: 57-jähriger Deutscher muss die Schweiz verlassen

Wie die "Berner Zeitung" berichtet, muss ein arbeitsloser Deutscher, der seit zehn Jahren in der Schweiz lebt, das Land verlassen.

Der 57-Jährige, der seit 2013 von Sozialhilfe lebt und von seiner Schweizer Freundin finanziell unterstützt wird, konnte die Ausreise wegen eines Rechtsstreits über seine Aufenthaltsgenehmigung jahrelang verzögern. Nun hat das Schweizer Kanton die Ausreise verfügt.

Der Deutsche hat in der Schweiz noch Verbindlichkeiten von umgerechnet rund 143.000 Euro. Zudem habe er sich durch Missbrauch von Ausweisen und Schildern strafbar gemacht.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Deutscher, Integration
Quelle: krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2018 18:09 Uhr von 24slash7
 
+39 | -7
 
ANZEIGEN
Pass wegwerfen Asyl beantragen ...
Kommentar ansehen
08.02.2018 18:17 Uhr von T¡ppfehler
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Das Schlimmste wird für ihn wohl sein, dass er wieder zu seiner Frau zurück muss.
Kommentar ansehen
08.02.2018 18:20 Uhr von brochterbeck
 
+25 | -10
 
ANZEIGEN
Glückliche Schweiz , in Deutschland haben wir niedrig geschätzt 1,5 Millionen solche Fälle und da mit meine ich nur die neuen. Nur werden wir die nicht so schnell oder überhaupt los.
Kommentar ansehen
08.02.2018 18:26 Uhr von tvpit
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
Im Gegensatz zu uns,wissen die Schweizer sich von Nichtsnutzen,egal welcher Fremdnationalität,zu trennen.
Kommentar ansehen
08.02.2018 18:32 Uhr von Fishkopp
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Der lebt seit 2013 von Sozialhilfe ... alter Schwede das sind satte 4 Jahre, ich kenne Leute die leben schon Dekaden von Sozialhilfe (für die Dummbeutel - Eine Dekade sind 10 Jahre). Keine Ahnung wieso die Schweizer da jetzt son Fass aufmachen. Aber die Schweiz war ja schon immer eher ein Alterssitz für gut Betuchte. Mittellose will man da nicht.
Kommentar ansehen
08.02.2018 18:32 Uhr von derlausitzer
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so, wer sich nicht integrieren kann/will soll sein Gastland verlassen.
Kommentar ansehen
08.02.2018 19:21 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Was hat der Fall mit Integration zu tun?
Als ob es zur Integration gehören würde finanziell gut situiert zu sein.
Etliche Menschen in Deutschland sind auf Hartz 4 angewiesen.
Nach der Rechnung wären Leute die nach D kommen und nix haben sofort perfekt integriert weil es den anderen hier auch nicht besser geht.


Hier gehts doch letztlich darum wieder ein bild von faulen arbeitslosen zu zeichnen. Damit die obere Unterschicht wen hat auf dem sie rumtrampeln kann, und sie blos nicht anfängt zu fordern die Guillotinen wieder aus dem Keller zu holen.
Kommentar ansehen
08.02.2018 20:16 Uhr von erdengott
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"Was hat der Fall mit Integration zu tun?
Als ob es zur Integration gehören würde finanziell gut situiert zu sein."
Integration ist halt ein aktuell gern genommener Begriff. Hier sieht es eher so aus als ob ein Zuwanderer seine Chance eine Win-Win-Situation für sich und das Aufnahmeland zu schaffen nicht nutzen konnte. Die Ausweisung ist folgerichtig.
Kommentar ansehen
08.02.2018 21:37 Uhr von Bukkake_Buck
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Warum geht das hier nicht?
Kommentar ansehen
09.02.2018 09:51 Uhr von G-H-Gerger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wieder wird die wahre Herkunft verschleiert/unterdrückt.

Warum regt sich diesmal die Gemeinde der SN-NSies nicht darüber auf? Ach ja - falsche Herkunft.
Kommentar ansehen
09.02.2018 10:43 Uhr von Eule99
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@GHG
Wieder wird die wahre Herkunft verschleiert/unterdrückt. ??

muss ein arbeitsloser Deutscher, der seit zehn Jahren in der Schweiz lebt, das Land verlassen.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil , natürlich nur wenn man will
Kommentar ansehen
09.02.2018 11:29 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Nun hat das Schweizer Kanton die Ausreise verfügt."

Wer? Ah, DER Kanton Bern...
Kommentar ansehen
09.02.2018 11:48 Uhr von bigX67
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
liebe leute,

ausländer bleibt ausländer. sind ja auch alle gleich.
*ups* jetzt sind auch/seit auch ihr ausländer.
wie passt das in euer weltbild?

(überrascht mich - es würde mich freuen)
Kommentar ansehen
09.02.2018 14:35 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was will der auch in der Schweiz? Was will irgendein Deutscher in der Schweiz? Ist das auch ein sog. "traumatiserter Arbeitnehmer"?

Die Schweiz sollte alle Deutschen sofort ausweisen. Allen Deutschen sollte das Geld und vor allem das Handy abgenommen werden. Wer aus Deutschland flüchtet, der braucht garantiert kein Smartphone! Das Geld kann dann für die Sozialhilfe der Emigranten genutzt werden. Solange es Essen gibt, bekommen sie alles, was sie verdient haben!
Kommentar ansehen
09.02.2018 16:42 Uhr von NinoSiegburg
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schweizer Rassisten...
Kommentar ansehen
10.02.2018 01:09 Uhr von Uschi85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum geht das hier mit unseren Goldstücken nicht? Was die hier machen ist noch schlimmer.
Kommentar ansehen
10.02.2018 08:43 Uhr von hesch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er darf nicht zu uns zurück. Ich stufe Deutschland als ein unsicheres Herkunftsland ein. Er muß also in der Schweiz bleiben und sich weiter alimentieren lassen, ganz wie es die Grünen und Linken auch hierzulande wollen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?