08.02.18 13:06 Uhr
 3.721
 

Kirche entsetzt über Hassdelikte gegen Christen in Deutschland

 

Die Zunahme von Hasskriminalität gegen Christen in Deutschland wird von der katholischen Kirche als erschreckend eingestuft. Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick fordert "höchste Wachsamkeit"

Es gebe "Radikalisierungstendenzen unter bestimmten Gruppen der Muslime und es gibt sie auch in anderen Sektoren der Gesellschaft. Das bringt Gefahren für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das friedliche Miteinander mit sich.", sagte Schick

Mit den Flüchtlingsstrom seien Menschen nach Deutschland gekommen, die die freiheitliche Ordnung unseres Landes nicht akzeptieren. Schick fragt sich, warum diese Menschen, die Andersgläubige verachten, sich in unserem Land überhaupt ansiedeln wollen.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Kirche
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2018 13:12 Uhr von sunny.crockett
 
+29 | -13
 
ANZEIGEN
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selbst.
Kommentar ansehen
08.02.2018 13:15 Uhr von bingobanga
 
+50 | -12
 
ANZEIGEN
"Schick fragt sich, warum diese Menschen, die Andersgläubige verachten, sich in unserem Land überhaupt ansiedeln wollen."

Weil sie für nichtstun einen Haufen Geld in den Hintern geschoben bekommen, und Aufgrund ihrer Minderheit noch mehr fordern können und von unseren Politikern auch noch Recht bekommen weil sie ja soooooo traumatisiert sind.

Diese Frage habe ich mir schon vor Jahren gestellt!

[ nachträglich editiert von bingobanga ]
Kommentar ansehen
08.02.2018 13:17 Uhr von 24slash7
 
+24 | -11
 
ANZEIGEN
Das haben andere schon lange bemerkt, ausgesprochen und sind dafür als Ewiggestrige angeprangert worden....


Wir freuen uns darauf....
http://www.ekiw.com/...

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
08.02.2018 13:17 Uhr von Pavlov
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
"Mit den Flüchtlingsstrom seien Menschen nach Deutschland gekommen, die die freiheitliche Ordnung unseres Landes nicht akzeptieren. Schick fragt sich, warum diese Menschen, die Andersgläubige verachten, sich in unserem Land überhaupt ansiedeln wollen. "

Weil Menschen, die nichts haben, für Geld alles tun. Wer glaubt denn bitte, dass Deutschland für sein Wetter, die Kultur oder die Menschen ein so beliebtes Einwanderungsland ist? Hier blüht die Wirtschaft, und wie in Skandinavien oder Kanada ist das Sozialsystem intakt und man kann etwas erreichen. Problem dabei: Bereits als Sozialhilfeempfänger ist der Status hier höher als in den meisten anderen Ländern, weshalb eine Motivation für einen weiteren sozialen Aufstieg erstmal fehlt. Folge ist Stagnation.
Kommentar ansehen
08.02.2018 13:20 Uhr von derlausitzer
 
+35 | -7
 
ANZEIGEN
Sind das dieselben kirchlichen Würdenträger, welche die Leute, die vor diesen Gruppen gewarnt hatten, als ausländerfeindlich bezeichnet hatten?
Kommentar ansehen
08.02.2018 13:24 Uhr von bingobanga
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
@ Pavlov

"Hier blüht die Wirtschaft, und wie in Skandinavien oder Kanada ist das Sozialsystem intakt und man kann etwas erreichen."

Da gebe ich dir Recht, aber wer sorgt dafür dass das alles blüht und funktioniert? Wir!
Wir die jeden Morgen aufstehen und arbeiten gehen, damit wir für all das bezahlen können.
Wenn man nichts tut und nur Kriege mit einem Glaubenshintergrund führt, kommt man zur nichts, da fällt einem leicht sich auf den Rücken den Ungläubigen auszuruhen.
Kommentar ansehen
08.02.2018 13:44 Uhr von Kamimaze
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
> "Schick fragt sich, warum diese Menschen, die Andersgläubige verachten, sich in unserem Land überhaupt ansiedeln wollen."

Ganz einfach: weil wir, also unser "Staat", ihnen keinerlei Grenzen setzen und viele Gutmenschen glauben, die liberal-gesellschaftlichen Errungenschaften, für die wir Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte gebraucht haben, lassen sich einfach so auf Menschen übertragen, die aus völlig rückständigen und archaischen Gesellschaften stammen...
Kommentar ansehen
08.02.2018 13:45 Uhr von Bob118
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist vorbei, bye bye
Kommentar ansehen
08.02.2018 13:49 Uhr von DerSchwarzseher
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Die sind schon seit 20-25 jahren christenfeindlich drauf. Kenne das eigentlich nicht anders
Kommentar ansehen
08.02.2018 14:31 Uhr von derlausitzer
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@LangundDick,
sollte Gewalt nicht generell geächtet werden?
Kommentar ansehen
08.02.2018 16:41 Uhr von bigX67
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.02.2018 17:31 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"im endeffekt haben die flüchtlinge sogar weniger als hartz4 empfänger.
das ist aber zuviel?"

Schwachsinn. auf den ersten Blick nur haben sie weniger weil sie die Anteilskosten (Strom,Wasser,Heizen ect..) die eine Harzer bekommt nicht bekommen. Und die Anteilskosten sind wie der Begriff schon sagt nur ein Anteil und entspricht bei den wenigsten Harzern die Realkosten was soviel bedeutet dass ein Harzer .am Ende weniger hat als ein Asylant und der Asylant hat auch noch die Vorzüge Strom,Wasser und Heizung zu nutzen ohne auf den Verbrauch zu achten. Ein Mitarbeiter in einem Asylheim hat mir selbst berichtet dass die nur hinterher sind Wasserhähne zuzudrehen weil die es nicht mal schaffen das Wasser wieder zuzudrehen. Wenn die Mitarbeiter das nicht tun würden würde das Wasser 365 Tage im Jahr laufen. Mikrowellen werden da im 2-Wochentakt kaputt gemacht und und und....
Und dieser Mitarbeiter sagte mir "wenn die Deutschen wüssten was in so einem Asylantenheim abgeht würden sie die abfackeln".

Wie gesagt, die haben die 300€ nur zum verleben, das hat kein Harzer es sei denn er frisst sich bei Muttern durch, wäscht sich da und wohnt im Winter bei ihr.

"ist ja erschreckend. die kommen dann noch zu unseren verächtern der demokratie zb rechte, kirchens, bänker, reiche, ... "

Heißt das jetzt weil wir selbst Kriminelle haben müssen wir auch die Kriminellen der ganzen Welt aufnehmen? Wie armselig ist denn diese Rhetorik?
Kommentar ansehen
08.02.2018 17:45 Uhr von 4David
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Es gäbe "Radikalisierungstendenzen unter bestimmten Gruppen der Muslime und es gibt sie auch in anderen Sektoren der Gesellschaft.""

Warum ist er nicht wenigstens so ehrlich und zählt entweder alle oder keine Gruppen (konkret) auf, in denen Radikalisierung stattfindet???
Kommentar ansehen
08.02.2018 18:01 Uhr von Leichenvater
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was jetzt tut sich aber die Kirche ein Armutszeugnis aus stellen.
Sie tut gerade so da nirgends wo auf der Welt Angriffe gegen Christen gibt, dabei sind es unzählige Vergehen gegen Christen jeglicher Straftaten.
Und was macht der Papst? er hat nichts besseres zu tun für diese Gruppe noch zu werben und sogar noch auf Toleranz zu setzten.
Das aber durch diese Action das Problem nach Hause geholt wird in ein Land das Christlich geprägt und dann noch hofft (nur dumme) es gibt keine Auswirkungen das ist mehr als törrig.

Aber was macht die Kirche sie stellt sich wie immer Sau dumm.
Kommentar ansehen
08.02.2018 18:30 Uhr von Zaleb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Willkommen im Merkel-Land. Bestes Deutschland ever.

"Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land." 15. September 2015, Angela Merkel
Kommentar ansehen
08.02.2018 18:58 Uhr von Fishkopp
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Schick fragt sich, warum diese Menschen, die Andersgläubige verachten, sich in unserem Land überhaupt ansiedeln wollen. "

Und Kardinal Woelki aus Köln stellt sich noch ein Flüchtlingsboot in die Kirche. Vielleicht sollte man hin und wieder überlegen das grenzenloser Nächstenliebe nicht immer Respekt und Dankbarkeit gezollt wird. Man hält sich hier auf weil hier prima der Rubel rollt. In erster Instanz ist es hier super weils hier "Safe" ist, von oben fallen keine Bomben. Dann bekommt man im Sozialstaat ordentlich Leistung, wieso wissen die immer als erster was man wo und wie holen kann am besten. Der Hass auf Christen bleibt, auch wenn man sich bei ihnen ins gemachte Nest setzt.
Kommentar ansehen
08.02.2018 23:52 Uhr von Frantisek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist der Zeitgeist der im Bann der Multikulti-Ideologie steht, weil es zuviele "bunt" haben wollen. dabei sind die Menschen, die alles "bunt" haben wollen blind und verstockt, denn es dürfte wohl jedem klar sein, das eine Ideologie die u. a. in Syrien gescheitert, weil diese Ideologie Andersgläubige verachtet auch in Deutschland und Europa nicht friedlich funktioniert. Manche haben das was der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick sagt bereits im Jahre 2015 zum Höhepunkt der Durchgeknallten Willkommenspolitik von Merkel gesagt.
Kommentar ansehen
09.02.2018 08:25 Uhr von Dr_Simi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sind es nicht die Kirchen die die schützende Hand auch über diese Flüchtlinge halten?

@bigX67
"im endeffekt haben die flüchtlinge sogar weniger als hartz4 empfänger. das ist aber zuviel?"

Du merkst aber schon, dass das Thema hier nicht das Geld ist?
Oder rechtfertigst du den Hass auf uns damit, dass wir denen zu wenig Geld in den Hintern blasen?
Kommentar ansehen
09.02.2018 09:28 Uhr von Suffocatio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber Herr Schick,
was erlauben sie sich!
Für viele Deutsche gilt, dass man ja schließlich als „Futter“ für die Welt geboren wurde!
Zwei Weltkriege und der Holocaust, nicht zu vergessen Merkels Hinweis auf die armen, traumatisierten, kolonialversehrten Afrikaner!
Ja, wir sollen nicht so abgehoben sein und glauben, wir wären was Besseres!
Nein, immer schön den Kopf hinhalten auf dem Weg zu Manitu!

https://youtu.be/...
Kommentar ansehen
09.02.2018 12:07 Uhr von bigX67
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lieber dr-simi,

entschuldige, dass ich auf posts von anderen eingehe.
aber du hast recht, den unfug von manchem sollte unkommentiert bleiben - wenn dann nicht die üblichen verdächtigen den geistigen nonsens nicht als fakt begreifen würden.

@coffeemaker:

zum geld: http://www.maz-online.de/...

tja - wird schon für alle flüchtlinge stimmen, was EIN mitarbeiter in einem asylantenheim erzählt.
ich persönlich habe erstaufnahmeeinrichtungen anders erlebt.

<<<Heißt das jetzt weil wir selbst Kriminelle haben müssen wir auch die Kriminellen der ganzen Welt aufnehmen? >>>
nein, dh das von vornherein klar war/ist, dass bei solch einer grossen menge menschen auch kriminelle, psychos und politsche dabei sind. das ist nicht die mehrzahl, genauso wenig, wie alle deutschen nazis sind. bei euch (du gehörst auch in die gruppe) klingt es aber immer so, als wären es alle.
Kommentar ansehen
09.02.2018 16:59 Uhr von NinoSiegburg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kirche...auch alles nur Heuchler
Kommentar ansehen
10.02.2018 02:42 Uhr von Uschi85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das haben die Christen ihrer christlichen Partei zu verdanken. Oder sollen sich die Katholiken bei den Evangelen bedanken, die noch Familiennachzug gefordert haben und die meisten gehören nunmal dem islamischen Glauben an. Aber wer denkt heut noch nach, wenn man sich die Feinde ins eigene Land holt und sich dann fragt, warum sie verfolgt werden. Die Linken denken ja auch bei der ganzen Gutmenschlichkeit nicht daran, dass der Judenhass mit den ganzen Flüchtlingen gestiegen ist. Wenn man denen das sagt ist man noch der Arsch :D
Alles schizzo hier...
Kommentar ansehen
10.02.2018 02:50 Uhr von Uschi85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Slash
Ich habe deinen Link gelesen. Sehr, sehr guter Beitrag.
Es ist wohl so, dass wenn es hier zu Säuberungen seitens der Muslime kommt und die ihren primitiven Staat etablieren, wo man den ganzen Tag auf dem Teppich hin und herrutscht nur um jemanden zu huldigen, Deutschland um 800 bis 1000 Jahre zurückgeworfen wird. Ganz Europa wird das blühen und in Schweden sieht man ja die Anfänge. Es wird eine interessante Zukunft auf die wir zusteuern. Ob die das bei der Berechnung des Rentenbeitragssatzes 2050 bedacht haben? :D
Kommentar ansehen
10.02.2018 02:52 Uhr von Uschi85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pavlov
Das alles geht ja nur so lange, bis das Sozialsystem zusammengebrochen ist. 20% können nicht für 80% der Menschen aufkommen. Das ist nur ein krasses Beispiel, aber irgendwann könnte es so aussehen.
Kommentar ansehen
10.02.2018 10:14 Uhr von doncazadore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Zunahme von Hasskriminalität gegen Christen in Deutschland wird von der katholischen Kirche als erschreckend eingestuft."
Im vergangenen Jahr hat es in Deutschland fast 100 gezielte Angriffe auf Christen gegeben.
bei islamfeindlichen Straftaten blieb die Zahl der Angriffe bisher nie unter 200 in einem Quartal.
erschreckend.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?