07.02.18 20:51 Uhr
 3.272
 

SPD-Juso-Chef Kevin Kühnert wird für Beitrittskampagne mit Toaster abgespeist

 

Kevin Kühnert hatte im Rahmen seiner #NoGroKo Kampagne für 24.000 neue Parteieintritte gesorgt. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil nahm es mit Humor und überreichte Kühnert als Trostpreis einen roten SPD-Toaster. Diesen veröffentlichte er mit einem Foto auf Twitter.

"Dieser junge Mann hat besonders engagiert in den vergangenen Wochen für neue SPD-Mitglieder geworben", schrieb Klingbeil dazu. Der Toaster sollte eine kleine Anerkennung sein.

Vor allem die Jusos hatten sich durch die vielen Parteieintritte noch einen Abbruch der GroKo erhofft.


WebReporter: EdenLake
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, SPD, Juso, Toaster
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2018 20:52 Uhr von EdenLake
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
gedemütigt wird hinterher also auch noch..

[ nachträglich editiert von EdenLake ]
Kommentar ansehen
07.02.2018 21:04 Uhr von stahlbesen
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
...noch nicht mal eine Mitropa Kaffeemaschine?
Kommentar ansehen
07.02.2018 21:29 Uhr von Holzmichel
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Ein Toaster mit SPD-Logo kann man doch nur in die Mülltonne kloppen!
Kommentar ansehen
07.02.2018 21:45 Uhr von Pavlov
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@EdenLake
Das Koalitionspapier war nie die Hürde, sondern ist der Mitgliederentscheid der Spd, also abwarten. 25.000 neue Mitglieder für ein Nein sind zumindest schon mal eine neue Botschaft.

Die SPD sollte dafür auch bestraft werden. Die Alten bringen es nicht mehr. Die Jusos würden frischen Wind reinbringen, dann wird eben erst wieder in 12 Jahren SPD gewählt. Die dürfen gern erst mal unter die 10% und lernen, dass man Macht nie als gegeben ansehen sollte, sondern sie sich verdienen muss.
Kommentar ansehen
07.02.2018 21:56 Uhr von derlausitzer
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
"...und lernen, dass man Macht nie als gegeben ansehen sollte, sondern sie sich verdienen muss."

Träum weiter.
Kommentar ansehen
07.02.2018 22:09 Uhr von DerSchwarzseher
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Verspricht braunen toast wird aber allerdings nur schwarz.

Wer braucht sowas?
Kommentar ansehen
07.02.2018 22:33 Uhr von shadow#
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die SPD Mitglieder gegen den Koalitionsvertrag stimmen, steckt Klingbeil dann seine Hand in diesen Toaster?
Kommentar ansehen
07.02.2018 23:07 Uhr von 24slash7
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
**
25.000 neue Mitglieder für ein Nein ?
**
Was wenn die 25.000 neuen Mitglieder mit "Ja" stimmen?
Kommentar ansehen
08.02.2018 03:18 Uhr von Mauzen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Mal schauen, ob sie sich dann auch noch Toaster schenken, wenn schwarz und rot 2021 endgültig aus dem Spiel sind. Ein halbes Jahr haben sie für die Reierung gebraucht, und würde heute gewählt würde die Regierung so noch nicht mal mehr funktionieren.

Der Groko-Beschiss am Wähler ist das Ende der SPD und sie selbst machen auch noch Witze drüber.
Kommentar ansehen
08.02.2018 04:06 Uhr von Gebildeter
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.02.2018 05:53 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@EdenLake: verzerrst du gerne Nachrichten?

aus der Quelle:
" „In aller Bescheidenheit: Die Jusos nehmen gerne einen SPD-Toaster für besondere Verdienste um die Mitgliederentwicklung unserer Partei entgegen“, twitterte Kühnert.

Klingbeil kam Kühnerts Wunsch am Mittwoch nach und überreichte dem Juso-Chef feierlich das Küchengerät aus dem SPD-Fanshop."

Ironie muss man auch verstehen können

abgesehen davon , sehr witzig, dass du eine Timeline als Nachrichtenquelle verlinkst wo man erst ewig runterscrollen muss um zu finden was du herausgesucht hast
Kommentar ansehen
08.02.2018 07:28 Uhr von Sonicspeed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer keine Ahnung hat sollte halt mal...

Wer dem Twitter Account von @KuehniKev folgt, weiß, dass dieser Toaster sozusagen angefordert wurde.

Quelle: https://twitter.com/...

Kevin Kühner am 6. Februar:

"Fast 25 000 @spdde-#Neumitglieder seit Jahresbeginn! In aller Bescheidenheit: Die @jusos nehmen gerne einen #SPD-Toaster für besondere Verdienste um die Mitgliederentwicklung unserer Partei entgegen. ?? #spderneuern #NoGroko"
Kommentar ansehen
08.02.2018 07:30 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Pavlov: Du hast absolut recht!

Aber warum schimpfen alle auf den Unterlegenen "SPD" - keiner Stört sich an der CDU/CSU, obwohl diese mindestens im gleichen Maße am Sozialabbau der BRD mitgearbeitet hat ;-)
Kommentar ansehen
08.02.2018 08:57 Uhr von Pavlov
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich habe nie CDU/CSU gewählt, und halte sie sowieso für die größte Lobbypartei. Ja, auch schlimmer als die FDP. Man muss sich ja nur mal die Gehaltsliste der Nebenverdienste anschauen, und da steht CDU/CSU ganz vorne. Deswegen erwarte ich von der CDU/CSU auch nichts anderes. Bis auf die Flüchtlingskrise, wo sie Konservative verärgert haben, sind sie doch vorhersehbar wie immer. Die SPD hingegen stand mal für eine Arbeiterpartei und soziale Politik.
Kommentar ansehen
08.02.2018 11:36 Uhr von hesch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Gebildeter,
leider ist dein Name nicht Programm. Die GroKo steht für ein Weiter so und "Wir schaffen das". In spätestens 5 Jahren wirst du Deutschland nicht mehr wiedererkennen.

[ nachträglich editiert von hesch ]
Kommentar ansehen
08.02.2018 14:14 Uhr von EdenLake
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@det
"abgesehen davon , sehr witzig, dass du eine Timeline als Nachrichtenquelle verlinkst wo man erst ewig runterscrollen muss um zu finden was du herausgesucht hast"

Strg+F und "Toaster" eingeben. Grundkenntnisse Windows.

"„In aller Bescheidenheit: Die Jusos nehmen gerne einen SPD-Toaster für besondere Verdienste um die Mitgliederentwicklung unserer Partei entgegen“, twitterte Kühnert."

einen Toaster den man in jedem ALDI nach geschmissen bekommt, das glaubst auch wirklich nur du.
Kommentar ansehen
08.02.2018 14:34 Uhr von derlausitzer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es nicht den Spruch "Dumm wie ein Toastbrot"?
Wollte der Klingbeil seinen Kollegen soo diffamieren?
Kommentar ansehen
08.02.2018 19:12 Uhr von tvpit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gebildeter

Wenn Du es Sarkastisch gemeint hast,dann kennzeichne es bitte!
Kommentar ansehen
08.02.2018 20:08 Uhr von TONY-MARRONY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weis schon wie viele nachher wieder austreten.
Kommentar ansehen
09.02.2018 05:47 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@EdenLake: du verstehst halt einfach die Ironie in dieser Geschichte nicht, deswegen plusterst du dich so auf

es ging NIEMALS um diesen blöden Toaster

aber ich hab auch ehrlich gesagt nach deinem Spruch über Grundkenntnisse in Windows dir zu erklären, was ich alles schönes aus dieser Aktion lese, denn darum geht es, um die gesamte Aktion, nicht um den Toaster
Kommentar ansehen
09.02.2018 08:35 Uhr von teufel788
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist das richtige für den kleinen möchtegernpolitiker.
Kommentar ansehen
09.02.2018 17:59 Uhr von NinoSiegburg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha bei 48.000 gibt es dann den Toast für den Toaster...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?