07.02.18 11:08 Uhr
 4.708
 

Milliardenverluste: Opel-Verkauf an Peugeot PSA

 

Dem Handelsblatt zufolge soll Opel im Jahr 2017 mehr als eine Milliarde Euro Verluste eingefahren haben. Zwar wurden diese Verluste bislang nicht bestätigt, aber Quelle sollen die Aufsichtsratkreise sein.

Noch vor der Bilanzpressekonferenz am 1. März 2018 wolle sich die PSA zum Jahresergebnis von Opel äußern. Sollten die Gerüchte wahr sein, so wäre dies ein heftiger Rückschlag für den Autobauer, der selbst mit sieben neuen Modellen sein Verkaufsergebnis europaweit nicht verbessern konnte.

Trotz positiver Entwicklung des Gesamtmarktes sei der Absatz von Opel-Modellen um fünf Prozent zurückgegangen. Für sechs Monate zieht der Rüsselsheimer Konzern jetzt sogar die Produktion zurück und ordnet Kurzarbeit an.


WebReporter: Ghost1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkauf, Opel, Peugeot, PSA
Quelle: autozeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Porsches neuer Straßenrennwagen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2018 11:32 Uhr von detluettje
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Opel sollte und wird geopfert.
Die Werke in Deutschland werden in den kommenden Jahren nach und nach schließen.

Wie bei den Fluglinienkonzernen wird auch hier eine Konkurenz geopfert um um der restlichen Brange Gewinne zu ermöglichen.
Kommentar ansehen
07.02.2018 12:32 Uhr von Zwergenvogel
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Naja bei den Preisen die Opel schon für nen Corsa aufruft wundert mich das nicht.

Dazu noch der Ruf,man weiss ja nicht ob es die Firma Opel nicht während der Garantiezeit dahin rafft.
Kommentar ansehen
07.02.2018 12:41 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2018 13:07 Uhr von Steven_der_Weise
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Es war einmal, da haben sich Firmen über Qualität definiert, heute anscheinend nur noch über Modellwechsel, nach dem Motto was interessiert mich der Schrott von gestern.
Kommentar ansehen
07.02.2018 15:55 Uhr von Imogmi
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
und für unseren geehrten User G-H-Gerger :
FIAT = fehlerhaft in allen Teilen
und das gilt nicht nur für das Auto :-))
Kommentar ansehen
07.02.2018 16:03 Uhr von meisenfdazu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
oder


BMW = Bei Mercedes Weggeschmissen
Kommentar ansehen
07.02.2018 18:49 Uhr von Steven_der_Weise
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Mein "bestes" von einigen Erlebnissen mit verschiedenen Opel Werkstätten: Erstinspektion neuer Firmenwagen + 2 kleine Fehlerangaben:
Kupplungspedal klappert bei hohen Geschwindigkeiten und Außenthermometer defekt.

Werkstattmaßnahme: Kupplung getauscht.(nach 2000km !!) Thermometer ignoriert (für mich als beruflicher Langstreckenfahrer extrem wichtig).

Folge: klappern noch da und durch Pfusch starker Ölverlust (es lief aus dem Motor raus)wie sich bei Reklamation des Thermometers und wenigen hundert Metern Fahrstrecke rausstellte.
Privat wäre ich nie auf die Idee gekommen mir einen Opel zu holen allein wegen solcher Werkstätten.
Für das klappern wäre übrigens eine kleine Einstellung des Seilzugs ausreichend gewesen mein Fehler, hätte ich wohl bei Abgabe´mit Angeben müssen lol
Kommentar ansehen
07.02.2018 23:56 Uhr von mehltuete
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Steven_der_Weise
Ich weis ja nicht wie alt dein Auto ist. Aber das an der Kupplung noch Seilzüge verwendet werden ist denke schon ein paar Jahre her.

Also ich würde mir lieber einen Opel als einen VW kaufen. Von der Verarbeitung sehe ich Opel da weiter vorn. Ich schraube selber sehr viel und komischerweise stehen bei mir die VW´s schlange mit Ihren Problemen. Der Rest rollt. Btw, die wenigsten Probleme scheint Dacia zu haben, die fahren einige Bekannte und sind schwer zufrieden was Preis/Leistung betrifft.
Kommentar ansehen
09.02.2018 09:46 Uhr von denksport
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, also neue Autos werden durchaus auch von Mercedes mal defekt ausgeliefert. Wichtig ist, dass die Werkstätten in der Lage sind, das zu korrigieren, und das am besten auch noch günstig.

[ nachträglich editiert von denksport ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?