06.02.18 19:55 Uhr
 4.678
 

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren

 

Durch einen fraktionsübergreifenden Antrag versucht die Linkspartei im Bundestag eine Initiative mit anderen Parteien zu starten, Cannabis zu legalisieren.

"Ziel muss es sein, die Kriminalisierung der Konsumenten zu beenden, die Verbreitung von Cannabis zu kontrollieren sowie den Gesundheits- und Jugendschutz in der Bevölkerung zu verbessern" Sprach Jan Kort, Geschäftsführer der Linksfraktion.

Der Bund deutscher Kriminalbeamter, forderte schon zuvor die Aufhebung des Verbots. Der Antrag zielt auf den Eigengebrauch und jenes nur in geringen Mengen. Ganz wichtig sei, dass Konsumenten vorher aufgeklärt werden zB. über die dadurch entstehen könnende Sucht.


WebReporter: EdenLake
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Die Linke, Cannabis
Quelle: zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2018 19:59 Uhr von EdenLake
 
+20 | -20
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht, Herr Specht. Da muss man auch mal die Linken loben. Ich habe schon immer geliebäugelt wie Holland und Kanada solche Sachen handhaben.
Kommentar ansehen
06.02.2018 20:16 Uhr von walker007
 
+18 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.02.2018 20:20 Uhr von derlausitzer
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
wers braucht
Kommentar ansehen
06.02.2018 20:21 Uhr von ich-schiasnerv
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Die Verbreitung von Cannabis zu kontrollieren. Ich hab schon wieder Pipi in der Hose:-) Erlaubt ok, aber Kontrollieren können sie nichts.
Kommentar ansehen
06.02.2018 20:25 Uhr von ich-schiasnerv
 
+18 | -18
 
ANZEIGEN
@walker007

Damit noch mehr zugedröhnte Spinner auf Deutschlands Strassen unterwegs sind.
Genau, damit solche wie vielleicht du sich nicht std. lang vorm PC einen runterholen.

[ nachträglich editiert von ich-schiasnerv ]
Kommentar ansehen
06.02.2018 20:37 Uhr von EdenLake
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
CSU Politikerin und Drogenbeauftragte Mortler:"Ich werde nicht tatenlos dabei zuschauen, wie Jugendliche im wahrsten Sinne des Wortes ihre Zukunftsperspektiven verkiffen."

Stimmt, andere legale Dinge wie Alkohol oder normale Zigaretten, etc werden von Jugendlichen ja niemals zukunftsschädigend missbraucht.
Kommentar ansehen
06.02.2018 21:00 Uhr von Clemens-Martin
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
@EdenLake

Und deshalb noch ne Droge mehr?
Kommentar ansehen
06.02.2018 21:22 Uhr von stahlbesen
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Dann können sie auch wieder die Schachtel Kippen für 2 Mark in den Zigarettenautomat packen, mit nem Groschen in jeder Schachtel Roth-Händle....die Konsequenz der Inkonsequenz.
Kommentar ansehen
06.02.2018 22:31 Uhr von DerSchwarzseher
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@walker
Sind sie auch trotz verbot.

Also lass uns unseren spass die gut mit umgehen
Kommentar ansehen
06.02.2018 22:42 Uhr von Alexius03
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Es ist ein Krieg gegen Pflanzen, gegen die Natur und gegen die Schöpfung. Hanf gehörte wohl zur Kultur vor 1919. (u. a. bekannt als "Knaster", weil das Rauchen wegen der Samenkörner knistert). Drogen sind gut, das sind nämlich Heilpflanzen, von Chemikalien (insb. Nazi-Drogen wie Amphetamine und Ethanol) Finger weg! https://angurate.de/...
Kommentar ansehen
07.02.2018 07:00 Uhr von Salomon111
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Planen die Grünen doch schon immer. Wirds jetzt morgen umgesetzt weils die Linken wollen?
Kommentar ansehen
07.02.2018 07:52 Uhr von tutnix
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@Clemens-Martin

lach weil cannabis heutzutage nicht schon eine ganz normale sache geworden ist. keinen kümmert es mehr, nur die konservativen sehen da irgendwelche probleme, obwohl alk wesentlich mehr tote produziert. wenn man die lethalität als grundlage nimmt, wäre die logische lösung eigentlich, cannabis zu legalisieren und alkohol zu verbieten.
Kommentar ansehen
07.02.2018 08:06 Uhr von Tomo85
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wer in Deutschland Canabis rauchen will, der raucht in Deutschland Canabis.

So kann man wenigstens Steuern mitnehmen...
Kommentar ansehen
07.02.2018 10:31 Uhr von Uschi85
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz viele müssen nicht mehr aufgeklärt werden. Das ist wie mit der Sexualkunde :D
Wichtig ist auch der Anbau. So betreibt man noch Pflanzenkunde und beschäftigt sich mit etwas sinnvollen.
Kommentar ansehen
07.02.2018 10:40 Uhr von Holzmichel
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Dann sollen die Konsumenten aber bitte auch alle Folgeschäden aus EIGENER Tasche bezahlen und nicht die Allgemeinheit!
Warum muss ich für jeden Suffkopp oder Drogenkonsumenten später seine selbst verschuldeten Krankheiten mit löhnen?
Kommentar ansehen
07.02.2018 10:44 Uhr von Uschi85
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@walker007

Hey Texasranger :D
Das ist ja grad das Paradoxon was du beschreibst. Alk und andere Drogen bringen einen tatsächlich um. Chystal etx, das ist erwiesen. Danach kommt vielleicht noch Krokodil, was in Russland ziemlich populär ist.
Aufklärungsarbeit ist gefragt und man muss den Leuten klarmachen, dass Gras zur Entspannung dient und nicht um sich zuzudröhnen. Es ist ein ausgezeichnetes Schmerzmittel, zum Beispiel bei Ischiasproblemen. Auch Bandscheibenpatienten könnten hier auf ihre Kosten kommen. Es dient seit 6000 Jahren als Naturpräparat.
Was ich dir sagen kann, ist, warum viele so zugedröhnt sind, liegt daran, dass es sehr krasse Sorten zur Zeit gibt. Die sind so hochgezüchtet, dass es klar ist, dass der Konsument im nächsten Universum landet :D.
Kommentar ansehen
07.02.2018 10:48 Uhr von Uschi85
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Holzmichel
Zähl mal bitte die Folgeschäden von Canabis auf. Ich darf gespannt sein :D
Kommentar ansehen
07.02.2018 11:57 Uhr von DerSchwarzseher
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@holzmichel

Ok ich zahle meine folgeschäden aus meiner tasche wenn einer wie Samuel Koch seine Folgeschäden kosten rückwirkend übernimmt die er durch leichtsinnige sportpräferenzen selbst verursacht hat.

[ nachträglich editiert von DerSchwarzseher ]
Kommentar ansehen
07.02.2018 12:03 Uhr von MalSehen
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2018 12:16 Uhr von dozi100
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kann ich gut verstehen!...Obwohl man bei manchen den verdacht hat, dass sie das schon legalisiert haben.
Kommentar ansehen
07.02.2018 12:28 Uhr von Zwergenvogel
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn mal sonst keine Probleme in Deutschland zu lösen sind ist ja alles prima hier.
Kommentar ansehen
07.02.2018 12:38 Uhr von FingerKrampf
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Unglaublich mal wieder hier ...
... die Kommentare ....
Kommentar ansehen
07.02.2018 16:37 Uhr von Fishkopp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, ich halte auch nichts von dem Verbot. Man sollte endlich das Zeug entmystifizieren, der Reiz des Verbotenen macht es doch für viele erst interessant damit anzufangen. Die Gefahr bei Cannabis ist bei weitem kleiner als bei Alkohol u. Zigaretten. Aber die großen Parteien haben wohl noch nicht kapiert das man damit wieder Steuern reinfahren kann.

Aber : Was plustert sich die Linkspartei bitte so auf ? Die können planen was sie wollen, mit ihrem Anteil an Sitzen können die Planen bis sie Grün werden und kriegen keinen Fuß in die tür.
Kommentar ansehen
07.02.2018 17:20 Uhr von Christtopf
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
seit wie vielen Jahren kämpft unser Staat gegen Drogen? was hat es gebracht?
legalisiert es endlich, das bringt Arbeitsplätze, Steuergelder und die Dealer gehen leer aus.
außerdem würde es wohl keine kriege mehr geben wenn alle Stoned währen.


[ nachträglich editiert von Christtopf ]
Kommentar ansehen
07.02.2018 17:37 Uhr von wotan5456
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
ich denke kaum das cannabis in den nächsten paar jahren legaliesiert wird das ist doch nichts anderes als mal wieder zu versuchen einige dumme kiffer auf seine seite zu ziehen

in den 15-20 jahren in denen ich kiffe habe ich gefühlt schon mehr als 100 artikel und berichte und forderungen von parteien, institutionen etc.. gesehen die ständig das gleiche fordern ( nicht das es mir nicht gefallen würde) doch nach so vielen artikeln/forderungen in den letzten jahren oder jahrzehnten glaube ich an garnichts ^^

und denke jede dieser forderungen ist nur zustande gekommen um die jugend anzulocken bestimmte parteien zu wählen oder sogar beizutreten usw...

im prinzip ist es mir persönlich völlig egal ob es legalisiert wird oder nicht rauchen werde ich so oder so weiterhin von daher drauf gekotet ^^

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?