04.02.18 01:16 Uhr
 1.118
 

GroKo erneut für Ausbürgerung von Terroristen mit doppelter Staatsbürgerschaft

Union und SPD sind in den Koalitionsverhandlungen beim Thema innere Sicherheit voran gekommen.Die Koalitionäre wollen nicht nur Terrorkämpfer mit Doppelpass ausbürgern, sondern auch die DNA-Analyse in Strafverfahren ausweiten.

Es dürfen nun nach Union und SPD auch gespeichert und analysiert werden: Das Alter und äußere Merkmale wie Augen-, Haar- und Hautfarbe. Auch die Videoüberwachung an Brennpunkten wollen die Parteien demnach "effektiv ausbauen".

Diese Information ist einem Beschlusspapier der zuständigen Arbeitsgruppe für die Koalitionsverhandlungen zu entnehmen.


WebReporter: sakata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staatsbürgerschaft, Terroristen, GroKo
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2018 03:15 Uhr von shadow#
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Eine elegante Lösung - dass nur dummerweise kaum jemand eine doppelte Staatsbürgerschaft haben dürfte, ist einzig und allein der Verdienst der Union.
Kommentar ansehen
04.02.2018 09:21 Uhr von auru
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@shadow#
Es gibt sehr viele Doppelstaatler.
Wenn noch nicht bemerkt, die Themen Doppelpass und DNA-Analyse gehören beide zur inneren Sicherheit, sonst stehen die für sich und haben nichts miteinander zu tun.
Wer zu den Feinden der Demokratie gehört, darf doch kein Passdeutscher werden; es gibt viel zu viele von denen, die es schon sind. Auch über Staatsbürgerschaft auf Probe sollte man nachdenken.
Es ist doch besser, wenn durch die DNA-Analyse von vorn herein Unschuldige allein durch ihre äußeren Merkmale vom Kreis der Tatverdächtigen ausgeschlossen werden können, wenn sie sich z. B. zufällig zur Tatzeit in der Tatortnähe aufgehalten haben.
Kommentar ansehen
04.02.2018 09:24 Uhr von Peter261286
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"GroKo erneut für Ausbürgerung von Terroristen mit doppelter Staatsbürgerschaft"... das heißt Terroristen OHNE doppelte Staatsbürgerschaft werden geduldet? Es gibt also auch Gründe generell Terroristen hier zu behalten? Sry, aber die Überschrift suggeriert genau das :)
Kommentar ansehen
04.02.2018 09:27 Uhr von RIP@
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur ausbürgern, sondern auch rausschmeissen !
Kommentar ansehen
04.02.2018 11:01 Uhr von Salomon111
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@Peter
Natürlich gibts Gründe Terroristen hier zu behalten. Wenn ihnen im Heimatland die Todesstrafe droht. Das dürfte bei fast allen islamischen Terroristen zutreffen.
Kommentar ansehen
04.02.2018 11:42 Uhr von Azrael_666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu... die werden doch sowieso nicht abgeschoben?!
Kommentar ansehen
04.02.2018 11:44 Uhr von Azrael_666
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Salomon111
Wenn ein Terrorist hier Leib und Leben meiner Angehörigen bedroht, ist mir scheißegal ob ihm im Heimatland die Todesstrafe droht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?