01.02.18 13:08 Uhr
 4.880
 

Migrationsforscher Rass: Integration von Flüchtlingen ist Erfolgsgeschichte

 

Der Migrationsforscher Christoph Rass sieht die Integration der Flüchtlinge als Erfolgsgeschichte. In kurzer Zeit hätten Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die Integration geschafft, wie etwa die Erfolge im Arbeitsmarkt durch Flüchtlinge.

Außerdem lebe die Gesellschaft in Deutschland trotz einer Million Flüchtlinge so sicher wie nie. Man müsse mit mehr Selbstbewusstsein und Gelassenheit an die Herausforderungen herangehen.

Mit Selbstbewusstsein kann man Zuwanderer auch leichter auf die Einhaltung der Regeln und Gesetze hinweisen. Rass findet Bedenken haltlos, da Migration der Normalfall sei.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Integration
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2018 13:20 Uhr von doncazadore
 
+52 | -3
 
ANZEIGEN
es hilft niemandem, egal ob flüchtlingsgegner oder - befürworter sich die probleme kleinzureden.
und andere experten sehen das anders :
Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung warnt vor einer Spaltung der Gesellschaft - und fordert dringend eine bessere Integration von Flüchtlingen. Sollte das nicht gelingen, würden Zustände wie in Frankreich oder den USA drohen. "(welt.de)
Kommentar ansehen
01.02.2018 13:22 Uhr von CrixD
 
+69 | -5
 
ANZEIGEN
In welcher Welt lebt der Mann? o_0
Kommentar ansehen
01.02.2018 13:32 Uhr von dillschwaiger
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Selbstbewusstsein kann man Zuwanderer auch leichter auf die Einhaltung der Regeln und Gesetze hinweisen.

Er ja mal sich mit seinem Selbstbewußtsein
mal vor einen wildgewordenen Traumatisierten hinstellen und ihm verklickern,das hier nicht wegen eines Blickkontaktes gemessert wird.
Mal sehen ,welchen persönlichen Erfolg er dabei erzielen kann.

da Migration der Normalfall sei

Das sieht man ja klar bei den ganzen Clans,die mittlerweil in ganz Dschland ihr Unwesen treiben.
Kommentar ansehen
01.02.2018 13:33 Uhr von sunny.crockett
 
+56 | -4
 
ANZEIGEN
@CrixD

tja, der Herr ist Professor. Vielleicht lebt er in einem Villenviertel, wo man keine Flüchtlinge sieht.

War im Nobelviertel Grünwald bei München auch so. Auf dem roten Teppich haben sich die Promis für Aufnahme ausgesprochen. Nachdem dann in Grünwald im Ortskern Flüchtlinge aufgetaucht sind, es da auch Schlägereien gab, hat man sich bitterböse beim Bürgermeister beschwert, weil man die eigene Sicherheit in Gefahr sah.
Kommentar ansehen
01.02.2018 13:43 Uhr von toch58
 
+44 | -7
 
ANZEIGEN
Propaganda für die Merkellanten!
Deutschland steht am Abgrund!
Kommentar ansehen
01.02.2018 14:11 Uhr von MalSehen
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube dem Mann das er das was er erzählt selbst glaubt.
Aber deswegen wird es nicht wahr.
Die richtigen Probleme kommen erst noch.
Es gibt eine pyramiden illustration.

Ganz unten
überleben ein dach überm kopf essen
Dann fangen die bedürfnisse an spezieller und detaillierter zu werden. Voll umfängliche ausübung der kultur, ablehnung anderer lebensweisen usw usw.
Bei vielen flüchtlingen ist noch die unterste stufe aktiv.
Warten wir ab bis die Grundbefürfnisse vollständig befriedigt sind.
Dann haben die Flüchtlinge freie energie um zu fordern, abzulehnen und rumzujammern.

Die wahren probleme zeigen sich erst nach gewisser zeit

Und was der Herr Gelehrter vollkommen ignoriert ist das Deutschland wegen dem noch guten Sozialnetz ausgesucht wurde.
Und nicht weil die Migranten für einen durchschnittlichen lohn arbeiten der als familie sogar unterhalb des Sozialhilfe satzes liegt.
Das Mann migration als naturgesetz akzeptieren muss wäre mir neu.
Es gibt soviele länder und plätze auf der welt wo es sicher ist und man neu anfangen könnte wie es in damaligen zeiten oft üblich war.
Die neuankömmlige in den USA wurden vor 200-300 jahren auch nicht am Bahnhof mit Teddybären empfangen

[ nachträglich editiert von MalSehen ]
Kommentar ansehen
01.02.2018 14:11 Uhr von Bukkake_Buck
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Ansammlung von Blödsinn, was der da erzählt.
Bekommt der Geld dafür?

Den möchte ich sehen, wenn ein paar 14-jährige, vollbärtige Flüchtlinge mit dem Messer "Respect" von ihm einfordern.

Ob er dann auf den Boden der Tatsachen zurück kommt?

Oder kennt er die Realität und lügt dem dummen Michel einfach nur etwas vor, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen?
Kommentar ansehen
01.02.2018 14:20 Uhr von Alexius03
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Seine "Berufsbezeichnung" sagt doch alles, er verdient seinen Unterhalt durch Propagieren von Massenmigration, ein Industrieschauspieler. So wie VW erzählt, wie gut es sei die Abgase einzuatmen, weil besonders reine Luft. ( Dieselfahrzeuge als Luftreinigungsmaschinen bezeichnet. http://www.mmnews.de/... )
Kommentar ansehen
01.02.2018 14:22 Uhr von call_me_driver
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
moment mal.. hab ich nich letztens noch diverse bereichte über überfälle, massenschlägereien, versuchte vergewaltigungen und morde von flüchtlingen gelesen? oder dass der großteil nicht die entsprechende bildung hat und daher direkt in die arbeitslosigkeit einwandert wo se frühestens in 5 jahren rauskommen?

lebt der typ in nem anderen deutschland? oder sind einfach die mauern seiner villa so hoch dass er nimmer drüberschauen kann?

ja... integration is gut... aber stellt es nicht so hin dass die deutschen sich dagegen wehren. wenn die flüchtlinge kein bock haben deutsch zu lernen und nicht um 7 aufstehen wollen - dann können "wir" auch nix machen...
Kommentar ansehen
01.02.2018 14:22 Uhr von MalSehen
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
@Bukkake

Es ist eine kampagnie.
Je öfter man jemanden etwas erzählt desto eher glaubt er es.
Kritik wird als fremdenfeindlichkeit im keim erstickt und somit
Wird eine sachgerechte diskussion verhindert.
Kommentar ansehen
01.02.2018 14:28 Uhr von DerSchwarzseher
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Lügen hilft leider nicht gegen die Probleme. Haben schon mehrere versucht.
Kommentar ansehen
01.02.2018 14:45 Uhr von PizzaeBirra
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Witze, wer soll aber lachen ?

[ nachträglich editiert von PizzaeBirra ]
Kommentar ansehen
01.02.2018 15:01 Uhr von bigX67
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2018 15:09 Uhr von MalSehen
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@big

und von linker seite kommen keine fake news übertreibungen und moralische überheblichkeit?

beide seiten nehmen sich garnichts.
Es gibt fast nur Relativierung und fake news vorwürfe.
Das macht es nicht einfacher.

Und in der Politik und Gesellschaft seit "IHR" ZUMINDEST öffentlich in der mehrheit
Kommentar ansehen
01.02.2018 15:31 Uhr von sunny.crockett
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@bixX676
"natürlich hast du jede menge informationen über kriminelle machenschaften der flüchtlinge gelesen. das beweist aber nur, dass du die falschen, weil nur auf verunglimpfung von flüchtlingen/ausländern ausgelegt, seiten besuchst."

z.B. die Seiten des Bundeskriminalamtes

" und mein wohnort nicht im osten liegt (wo es sowieso kaum ausländer/flüchtlinge gibt)."

Das ist auch so ein Märchen, dass es im Osten kaum Flüchtlinge gibt. Das Bundesland, das bundesweit in Bezug zu ihrer Gesamtbevölkerung die wenigsten aufgenommen hat, ist allerdings im Osten, und zwar das Linken-regierte Thüringen. Andererseits hat z.B. das als rechtsradikal verunglimpfte Sachsen hier mehr Flüchtlinge aufgenommen, als z.B. Schleswig-Holstein mit dem neuen Grünen-Gott Habeck.
Berlin (ist das für dich jetzt Osten?) hat die meisten Flüchtlinge in Bezug zur Bevölkerung. Dafür hat Berlin ja auch letztes Jahr die Kriminalitäts-Champions-League gewonnen. Kommt auch nicht von ungefähr...
Kommentar ansehen
01.02.2018 15:39 Uhr von Eule99
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
...wie etwa die Erfolge im Arbeitsmarkt durch Flüchtlinge .
Das davon 1.000.000 hatz IV Empfänger sind wird natürlich wieder gerne Unterschlagen.
So einen Mist was diese Person von sich gibt sucht seines gleichen.

Wer es nicht glaubt kann gerne nachlesen

https://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
01.02.2018 15:45 Uhr von klemmbrett
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
http://focus.de/...

Einer so, der Andere so.....sucht euch was aus.
Kommentar ansehen
01.02.2018 16:07 Uhr von EdenLake
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@klemmbrett

Das man internationalen Meinungen zu dem Thema sowieso eher glauben kann, als einem bezahlten Propaganda "Migrationsforscher" aus Schland sollte klar sein.

[ nachträglich editiert von EdenLake ]
Kommentar ansehen
01.02.2018 16:07 Uhr von Eule99
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@klemm
und recht haben wir beide nur es wird medial gerne ´anders´ verkauft für das Volk
Kommentar ansehen
01.02.2018 16:17 Uhr von Mauzen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"wie etwa die Erfolge im Arbeitsmarkt durch Flüchtlinge"

"In relativ kurzer Zeit hätten Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft es geschafft, [...] Strukturen zur Integration in den Arbeitsmarkt aufzubauen"

Ganz offfensichtlich gibt es bei der Integration in den Arbeitsmarkt ja noch keine richtigen Erfolge. Aber die Strukturen dafür wurden schnell aufgebaut.

Ich kann auch ganz schnell Strukturen für den endgültigen Weltfrieden aufbauen, und das dann als Erfolg feiern, auch wenn es kein bisschen funktioniert.
Kommentar ansehen
01.02.2018 16:51 Uhr von Max97
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine politische Ausrichtung hat der Mann?
Kommentar ansehen
01.02.2018 16:56 Uhr von Leichenvater
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
was redet der für einen Scheiß so Hirntod kann doch keiner sein, das er meint mit solchen stinkenden Lügen uns verarschen zu wollen.

Das ist mehr als nur Bullshit.

Das musste so gesagt werden, eine andere Ausdrucksform konnte ich im Moment leider nicht finden
Kommentar ansehen
01.02.2018 17:07 Uhr von funi31
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2018 17:53 Uhr von MalSehen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@not funi

fühlst du dich wohl unwohl wenn du durch die stadt läufst weil du angst hast vor dem Doppelmörder von Herne,der 3-fach Mörderin von Gießen und dem Rollstuhl-Mörder von Ansbach?

Das sind ja auch die typischen angstmacher heutzutage.
Das sind die die frauen in die seitenstraße oder ins gebüsch zerren zum vergewaltigen.
Das sind die die im DM Markt oder auf offener Straße das Küchenmesser ziehen.
das sind die die jemanden verprügeln weil er keine Zigaretten hat. Das sind jene die auf dem Weihnachtsmarkt mit ihrem LKW einen Parkplatz suchen.

Oder etwa doch nicht?

[ nachträglich editiert von MalSehen ]
Kommentar ansehen
01.02.2018 18:01 Uhr von wapolexx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wer hat bei dem Hirnwäsche betriben?

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?