31.01.18 16:01 Uhr
 3.602
 

Italien: Polizei nimmt Jugendliche von brutaler "Baby Gang" fest

 

Die Polizei hat in Neapel neun Jugendliche festgenommen, die einen 15-Jährigen ohne Grund brutal niederschlugen.

Die Verdächtigen sollen einer sogenannten "Baby Gang" angehören, wie die Beamten mitteilten. Diese marodierenden Jugendbanden sind auch in Mailand, Rom, Turin aktiv und terrorisieren Einwohnern, urinieren auf Obdachlose und prügeln andere Jugendliche nieder.

"Wir haben es mit einer Form nihilistischer Gewalt zu tun, die keinen Respekt vor dem Wert des Lebens hat und willkürlich ausgeübt wird. Das sind Methoden, die terroristische Züge tragen", so Innenminister Marco Minniti.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Italien, Baby, Jugendliche, Gang
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2018 17:02 Uhr von Imogmi
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Die sollten die Rechnung an die Verantwortliche schicken,
wer hat den diese Verbrecher eingeladen ?
Kommentar ansehen
31.01.2018 17:27 Uhr von Bukkake_Buck
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht mehr lange, dann haben wir hier die gleichen Zustände.

Aber wir schaffen das, ein Land in dem wir gerne und sicher leben.

Splat!!!
Kommentar ansehen
31.01.2018 18:31 Uhr von T¡ppfehler
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Soweit ich dem Geschriebenen glauben darf, haben sich die Zustände in den nordafrikanischen Städten in der letzten Zeit wesentlich verbessert.
Vielleicht sollten unsere Politiker dort mal nachfragen, wie man das Problem mit den nordafrikanischen Straftätern dort so schnell entschärfen konnte.
Kommentar ansehen
31.01.2018 22:33 Uhr von TheRoadrunner
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Neapel kämpft übrigens bereits seit (mindestens) 2 Jahren mit diesem Problem der "Baby-Gangster".
https://www.welt.de/...
Dazu, wie hoch der Migrantenanteil unter diesen Jugendbanden ist, konnte ich keine Informationen finden.
Kommentar ansehen
01.02.2018 09:50 Uhr von bigX67
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lieber roadrunner,

warum sich noch für das faktum des migrantenanteils interessieren?
ist doch sowieso klar, dass gewalt nur von flüchtlingen ausgeübt wird. alle europäer sind SO WAS von friedlich, dass die bösen aggressiven sie bei zu grosser menge direkt islamisieren. und morgen rennen wir alle in einer burka rum. ...

ich könnte mir vorstellen, dass dies ein hausgemachtes problem in neapel ist. neapel ist arm. armut erzeugt kriminalität. nicht umsonst kommt ein teil des organisierten verbrechens aus neapel.
Kommentar ansehen
01.02.2018 11:15 Uhr von Walder67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigX67

Niemand hat behauptet, dass alle Europäer friedlich sind. Wo nimmst du das her?
Kommentar ansehen
01.02.2018 11:41 Uhr von lucstrike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@T¡ppfehler
Ganz einfach, man schickt sie nach Deutschland ...
Kommentar ansehen
01.02.2018 12:38 Uhr von bigX67
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lieber walder,

du liest doch hier auch mit - insofern solltest du über die hier vorherrschenden vorurteile informiert sein.

aber du hast natürlich recht, dass ich übertrieben habe. friedliche europäer sind eigentlich nur wir deutschen, denn polen klauen, engländer sind inzuchtprodukte, dänen sind besoffen, bulgaren betteln, rumänen nutzen unser sozialsystem aus, ...
Kommentar ansehen
01.02.2018 14:09 Uhr von Biblio
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Vielleicht sollten unsere Politiker dort mal nachfragen, wie man das Problem mit den nordafrikanischen Straftätern dort so schnell entschärfen konnte."

weggeschickt, nach Deutschland

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?